Angebote zu "Worlds" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Priyadarshini, Meha: Chinese Porcelain in Colon...
92,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04.06.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Chinese Porcelain in Colonial Mexico, Titelzusatz: The Material Worlds of an Early Modern Trade, Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 2018, Autor: Priyadarshini, Meha, Verlag: Springer International Publishing // Springer International Publishing AG, Sprache: Englisch, Schlagworte: Asiatische Geschichte // Amerikanische Geschichte // Kolonialismus und Imperialismus, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 216, Informationen: Paperback, Gewicht: 286 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Priyadarshini, Meha: Chinese Porcelain in Colon...
90,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04.06.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Chinese Porcelain in Colonial Mexico, Titelzusatz: The Material Worlds of an Early Modern Trade, Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 2018, Autor: Priyadarshini, Meha, Verlag: Springer International Publishing // Springer International Publishing AG, Sprache: Englisch, Schlagworte: Asiatische Geschichte // Amerikanische Geschichte // Kolonialismus und Imperialismus, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 216, Informationen: Paperback, Gewicht: 286 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Reformation Worlds
76,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 30.03.2016, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Reformation Worlds, Titelzusatz: Antecedents and Legacies in the Anglican Tradition, Redaktion: Otto, Sean A. // Power, Thomas P., Verlag: Peter Lang // Peter Lang Publishing Inc. New York, Sprache: Englisch, Schlagworte: Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Britannien // Brite // Britisch // Großbritannien // Imperialismus // Kolonialgeschichte // Kolonialismus // Medientheorie // Medienwissenschaft // Mittelalter // Reformation // Reformationszeit // Reformationstag // Sozialgeschichte // Unabhängigkeit // Irland // Vereinigtes Königreich // Afrika // Vereinigte Staaten von Amerika // USA // Kanada // 19. Jahrhundert // 1800 bis 1899 n. Chr // 20. Jahrhundert // 1900 bis 1999 n. Chr // 21. Jahrhundert // 2000 bis 2100 n. Chr // Europäische Geschichte // Afrikanische Geschichte // Amerikanische Geschichte // Sozial // und Kulturgeschichte // Kolonialismus und Imperialismus // Nationale Befreiung und Unabhängigkeit // Postkolonialismus // Religion und Glaube, Rubrik: Religion // Theologie, Christentum, Seiten: 256, Informationen: HC gerader Rücken kaschiert, Gewicht: 513 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Potential Worlds
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ökologische Krise, die wir aktuell erfahren, drängt zu einem Neudenken unseres Verhältnisses zur Natur und zu den natürlichen Ressourcen sowie des (Zusammen-) Lebens auf dem Planeten Erde. Unsere Koexistenz muss neu entworfen werden - posthumane Denkkonzepte, die den Menschen als Teil und nicht als Zentrum der Welt verstehen, und technologische Entwicklungen sollen dazu beitragen. In «Potential Worlds: Planetary Memories & Eco-Fictions» widmen sich 36 internationale historische und gegenwärtige künstlerische Positionen den ökologischen und sozialen Konsequenzen unserer Vergangenheit und Gegenwart und fordern unser bestehendes Verständnis des Daseins auf der Welt heraus. Essays von Benjamin H. Bratton, T. J. Demos, Reza Negarestani und Jussi Parikka bearbeiten Aspekte wie Kolonialismus, Ressourcen, Posthumanismus und Ökologie und diskutieren die Rolle und Wirkkraft der Kunst. Kurztexte zu den einzelnen Positionen und eine Einleitung der Herausgeberinnen runden diesen dichten illustrierten Reader ab.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Potential Worlds
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ökologische Krise, die wir aktuell erfahren, drängt zu einem Neudenken unseres Verhältnisses zur Natur und zu den natürlichen Ressourcen sowie des (Zusammen-) Lebens auf dem Planeten Erde. Unsere Koexistenz muss neu entworfen werden - posthumane Denkkonzepte, die den Menschen als Teil und nicht als Zentrum der Welt verstehen, und technologische Entwicklungen sollen dazu beitragen. In «Potential Worlds: Planetary Memories & Eco-Fictions» widmen sich 36 internationale historische und gegenwärtige künstlerische Positionen den ökologischen und sozialen Konsequenzen unserer Vergangenheit und Gegenwart und fordern unser bestehendes Verständnis des Daseins auf der Welt heraus. Essays von Benjamin H. Bratton, T. J. Demos, Reza Negarestani und Jussi Parikka bearbeiten Aspekte wie Kolonialismus, Ressourcen, Posthumanismus und Ökologie und diskutieren die Rolle und Wirkkraft der Kunst. Kurztexte zu den einzelnen Positionen und eine Einleitung der Herausgeberinnen runden diesen dichten illustrierten Reader ab.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Potential Worlds
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ökologische Krise, die wir aktuell erfahren, drängt zu einem Neudenken unseres Verhältnisses zur Natur und zu den natürlichen Ressourcen sowie des (Zusammen-) Lebens auf dem Planeten Erde. Unsere Koexistenz muss neu entworfen werden - posthumane Denkkonzepte, die den Menschen als Teil und nicht als Zentrum der Welt verstehen, und technologische Entwicklungen sollen dazu beitragen. In «Potential Worlds: Planetary Memories & Eco-Fictions» widmen sich 36 internationale historische und gegenwärtige künstlerische Positionen den ökologischen und sozialen Konsequenzen unserer Vergangenheit und Gegenwart und fordern unser bestehendes Verständnis des Daseins auf der Welt heraus. Essays von Benjamin H. Bratton, T. J. Demos, Reza Negarestani und Jussi Parikka bearbeiten Aspekte wie Kolonialismus, Ressourcen, Posthumanismus und Ökologie und diskutieren die Rolle und Wirkkraft der Kunst. Kurztexte zu den einzelnen Positionen und eine Einleitung der Herausgeberinnen runden diesen dichten illustrierten Reader ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Potential Worlds
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ökologische Krise, die wir aktuell erfahren, drängt zu einem Neudenken unseres Verhältnisses zur Natur und zu den natürlichen Ressourcen sowie des (Zusammen-) Lebens auf dem Planeten Erde. Unsere Koexistenz muss neu entworfen werden - posthumane Denkkonzepte, die den Menschen als Teil und nicht als Zentrum der Welt verstehen, und technologische Entwicklungen sollen dazu beitragen. In «Potential Worlds: Planetary Memories & Eco-Fictions» widmen sich 36 internationale historische und gegenwärtige künstlerische Positionen den ökologischen und sozialen Konsequenzen unserer Vergangenheit und Gegenwart und fordern unser bestehendes Verständnis des Daseins auf der Welt heraus. Essays von Benjamin H. Bratton, T. J. Demos, Reza Negarestani und Jussi Parikka bearbeiten Aspekte wie Kolonialismus, Ressourcen, Posthumanismus und Ökologie und diskutieren die Rolle und Wirkkraft der Kunst. Kurztexte zu den einzelnen Positionen und eine Einleitung der Herausgeberinnen runden diesen dichten illustrierten Reader ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Das Fidschianische Personenkonzept
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Begegnungen zwischen Europäern und den Bewohnern der Neuen Welt und die Entdeckung kannibalischer Praktiken in Amerika und im Pazifik lösen in der Kolonialzeit einen Diskurs über Kannibalismus aus. Das Klischee des Kannibalen wird zum Symbol der primitiven Barbarei, der unzivilisierten Wilden und des kulturell Fremden. Er repräsentiert das Gegenteil der westlichen, modernen Zivilisation und Kultur (Lindenbaum 2004: 477). Ich möchte in dieser Arbeit über das stereotypische Bild des 'Menschenfressers' hinausgehen und mich mit den indigenen Erklärungsmodellen und Vorstellungen auseinandersetzen. Dieses spezifische Thema werde ich in die allgemeine Fragestellung einbetten. Meine Hausarbeit handelt vom fidschianischen Personenkonzept in Bezug auf den Konsum und dessen Wandel unter dem Einfluss der Christianisierung und des Kolonialismus. Zunächst möchte ich einige grundlegende Begriffe und Konzepte abklären und beginne meine Arbeit aus diesem Grund mit der Definition des Personenkonzeptes und einigen ethnographischen Daten über Fidschi und Ozeanien. Anschliessend werde ich zum fidschianischen Personenkonzept, dem Kern meiner Hausarbeit, übergehen und anhand verschiedener wissenschaftlicher Quellen zum Thema Konsum auf Fidschi einige zentrale Aspekte der fidschianischen Wahrnehmung der Person aufzeigen. Dabei orientiere ich mich vor allem an Christina Torens Buchbeitrag 'Cannibalism and Compassion: Transformation in Fidjian Concepts of the Person' aus dem von Verena Keck herausgegebenen Sammelband 'Common Worlds and Single Lives: Constituting Knowledge in Pacific Societies'. Die Darstellung dieser Forschungsarbeit ergänze ich durch zahlreiche andere wissenschaftliche Forschungsergebnisse, um einen differenzierten Überblick über das Thema zu geben. Im Anschluss daran gehe ich zum Wandel des Personenkonzeptes unter dem Einfluss des Christentums und der Kolonisation über, um die Unterschiede und Gemeinsamkeiten des vorkolonialen und des gegenwärtigen Personenkonzeptes aufzuzeigen. Zum Schluss werde ich die Arbeit mit einem kurzen Fazit abschliessen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Das Fidschianische Personenkonzept
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Begegnungen zwischen Europäern und den Bewohnern der Neuen Welt und die Entdeckung kannibalischer Praktiken in Amerika und im Pazifik lösen in der Kolonialzeit einen Diskurs über Kannibalismus aus. Das Klischee des Kannibalen wird zum Symbol der primitiven Barbarei, der unzivilisierten Wilden und des kulturell Fremden. Er repräsentiert das Gegenteil der westlichen, modernen Zivilisation und Kultur (Lindenbaum 2004: 477). Ich möchte in dieser Arbeit über das stereotypische Bild des 'Menschenfressers' hinausgehen und mich mit den indigenen Erklärungsmodellen und Vorstellungen auseinandersetzen. Dieses spezifische Thema werde ich in die allgemeine Fragestellung einbetten. Meine Hausarbeit handelt vom fidschianischen Personenkonzept in Bezug auf den Konsum und dessen Wandel unter dem Einfluss der Christianisierung und des Kolonialismus. Zunächst möchte ich einige grundlegende Begriffe und Konzepte abklären und beginne meine Arbeit aus diesem Grund mit der Definition des Personenkonzeptes und einigen ethnographischen Daten über Fidschi und Ozeanien. Anschließend werde ich zum fidschianischen Personenkonzept, dem Kern meiner Hausarbeit, übergehen und anhand verschiedener wissenschaftlicher Quellen zum Thema Konsum auf Fidschi einige zentrale Aspekte der fidschianischen Wahrnehmung der Person aufzeigen. Dabei orientiere ich mich vor allem an Christina Torens Buchbeitrag 'Cannibalism and Compassion: Transformation in Fidjian Concepts of the Person' aus dem von Verena Keck herausgegebenen Sammelband 'Common Worlds and Single Lives: Constituting Knowledge in Pacific Societies'. Die Darstellung dieser Forschungsarbeit ergänze ich durch zahlreiche andere wissenschaftliche Forschungsergebnisse, um einen differenzierten Überblick über das Thema zu geben. Im Anschluss daran gehe ich zum Wandel des Personenkonzeptes unter dem Einfluss des Christentums und der Kolonisation über, um die Unterschiede und Gemeinsamkeiten des vorkolonialen und des gegenwärtigen Personenkonzeptes aufzuzeigen. Zum Schluss werde ich die Arbeit mit einem kurzen Fazit abschließen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot