Angebote zu "Whiteness" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Tyler, K.: Whiteness, Class and the Legacies of...
78,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.04.2012, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Whiteness, Class and the Legacies of Empire, Titelzusatz: On Home Ground, Auflage: 2012, Autor: Tyler, K., Verlag: Palgrave Macmillan UK, Sprache: Englisch, Schlagworte: Regionalstudien // Soziale und ethische Themen // Städte // Stadtgemeinden // Ethnic Studies // Soziologie // Anthropologie // Kolonialismus und Imperialismus, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 252, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 455 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Tyler:Whiteness, Class and the Legacies
58,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.01.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Whiteness, Class and the Legacies of Empire, Titelzusatz: On Home Ground, Auflage: 1. Auflage von 2012 // 1st ed. 2012, Autor: Tyler, K., Verlag: Palgrave Macmillan UK // Palgrave Macmillan, Sprache: Englisch, Schlagworte: Regionalstudien // Soziale und ethische Themen // Städte // Stadtgemeinden // Ethnic Studies // Soziologie // Anthropologie // Kolonialismus und Imperialismus, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 252, Informationen: Paperback, Gewicht: 388 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekte
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mythen, Masken und Subjekte kann mittlerweile wohl zu Recht als Klassiker der 'Critical-Whiteness'-Studies bezeichnet werden. Bereits 2005 in erster Auflage erschienen, erschließt der Band einem größeren Publikum die Verlagerung des Fokus im postkolonialen Diskurs Deutschlands auf das 'eigene' weiße Subjekt.Die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weißsein wird aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptionellem Schwerpunkt vorgenommen und somit der enorme und durchaus nachhaltige Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst gewürdigt. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät.»Die Fülle der Analysen von verschiedenen gesellschaftlichen Feldern [...] verdeutlicht, welchen Beitrag die kritische Weißseinsforschung zur Demaskierung weißer Hegemonie leisten kann. [...] zur Verankerung der kritischen Weißseinsstudien im Kanon universitärer Lehre ist der Band wie kein zweiter geeignet.« - Lars Stubbe, iz3w Nr. 295, September 2006

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekte
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Mythen, Masken und Subjekte kann mittlerweile wohl zu Recht als Klassiker der 'Critical-Whiteness'-Studies bezeichnet werden. Bereits 2005 in erster Auflage erschienen, erschließt der Band einem größeren Publikum die Verlagerung des Fokus im postkolonialen Diskurs Deutschlands auf das 'eigene' weiße Subjekt.Die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weißsein wird aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptionellem Schwerpunkt vorgenommen und somit der enorme und durchaus nachhaltige Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst gewürdigt. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät.»Die Fülle der Analysen von verschiedenen gesellschaftlichen Feldern [...] verdeutlicht, welchen Beitrag die kritische Weißseinsforschung zur Demaskierung weißer Hegemonie leisten kann. [...] zur Verankerung der kritischen Weißseinsstudien im Kanon universitärer Lehre ist der Band wie kein zweiter geeignet.« - Lars Stubbe, iz3w Nr. 295, September 2006

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekts
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mythen, Masken und Subjekte kann mittlerweile wohl zu Recht als Klassiker der 'Critical-Whiteness'-Studies bezeichnet werden. Bereits 2005 in erster Auflage erschienen, erschließt der Band einem größeren Publikum die Verlagerung des Fokus im postkolonialen Diskurs Deutschlands auf das 'eigene' weiße Subjekt.Die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weißsein wird aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptionellem Schwerpunkt vorgenommen und somit der enorme und durchaus nachhaltige Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst gewürdigt. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät.»Die Fülle der Analysen von verschiedenen gesellschaftlichen Feldern [...] verdeutlicht, welchen Beitrag die kritische Weißseinsforschung zur Demaskierung weißer Hegemonie leisten kann. [...] zur Verankerung der kritischen Weißseinsstudien im Kanon universitärer Lehre ist der Band wie kein zweiter geeignet.« - Lars Stubbe, iz3w Nr. 295, September 2006

Anbieter: Dodax
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekte
44,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als ein Jahrzehnt nach der wissenschaftlichen Etablierung einer kritischen Perspektive zu Weisssein in den USA nimmt die so entwickelte Kategorie ‚Critical Whiteness’ ihren Einzug in den hiesigen akademischen Diskurs. Der vorliegende Band fasst zum ersten Mal das wohl breiteste Spektrum der Auseinandersetzung mit dieser Kategorie in Deutschland zusammen und erschliesst damit einem grösseren Publikum die Verlagerung des Fokus auf das ‚eigene’ weisse Subjekt im postkolonialen Diskurs Deutschlands. Für den hiesigen Kontext einzigartig geht dieser Band auf die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weisssein aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptioneller Schwerpunkt ein und würdigt damit den enormen und durchaus nachhaltigen Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst, die bereits seit geraumer Zeit mit einem hegemonialkritischen Blick im Diskurs um Ethnisierung und Rassifizierung arbeiten. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch neue kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät. Es richtet sich an WissenschaftlerInnen verschiedener geisteswissenschaftlicher Disziplinen sowie an MultiplikatorInnen bildungspolitischer Arbeit, AktivistInnen antirassistischer Arbeit und gesellschaftspolitisch engagierte und interessierte LeserInnen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Walgenbach: Die weiße Frau
52,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Katharina Walgenbach überträgt die angloamerikanische Debatte der kritischen Whiteness Studies auf den deutschen Kontext. Dafür untersucht sie Diskurse des Frauenbunds der Deutschen Kolonialgesellschaft zur Zeit des Deutschen Kaiserreichs. Sie stellt dar, wie die Frauen sich nicht mehr nur als weiblich sowie als bürgerlich oder adelig definierten, sondern auch als weiss. Auf diese Weise zeigt sie, dass weisse Identität im Kontext des Kolonialismus konstruiert wurde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekte
20,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Mythen, Masken und Subjekte' kann mittlerweile wohl zu Recht als Klassiker der >Critical-Whiteness<-Studies bezeichnet werden. Bereits 2005 in erster Auflage erschienen, erschliesst der Band einem grösseren Publikum die Verlagerung des Fokus im postkolonialen Diskurs Deutschlands auf das >eigene< weisse Subjekt. Die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weisssein wird aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptionellem Schwerpunkt vorgenommen und somit der enorme und durchaus nachhaltige Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst gewürdigt. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Weiße Weiblichkeiten
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Welche Bedeutung hatte der deutsche Kolonialismus für die deutsche Gesellschaft und die Ausformung nationaler Identität? Welche Positionen vertraten weisse deutsche Frauen zum Kolonialismus und wie partizipierten Frauen unterschiedlicher politischer Couleur - von kolonialen Frauenverbänden bis hin zur radikalen Frauenbewegung - an der deutschen Expansion und Kolonialpolitik? Unter Einbezug der Postcolonial und Critical Whiteness Studies untersucht diese Studie die Wirkmächtigkeit des deutschen Kolonialismus insbesondere im Hinblick auf die Geschlechtergeschichte und die sich herausbildenden Rassendiskurse. Im Mittelpunkt der Analyse steht die Wechselwirkung frauenrechtlerischer mit kolonialrassistischen Diskursen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot