Angebote zu "Subjekte" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Mythen, Masken und Subjekte (eBook, ePUB)
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Mythen, Masken und Subjekte" kann mittlerweile wohl zu Recht als Klassiker der >Critical-Whitenesseigene< weiße Subjekt. Die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weißsein wird aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptionellem Schwerpunkt vorgenommen und somit der enorme und durchaus nachhaltige Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst gewürdigt. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekte (eBook, ePUB)
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Mythen, Masken und Subjekte" kann mittlerweile wohl zu Recht als Klassiker der >Critical-Whitenesseigene< weiße Subjekt. Die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weißsein wird aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptionellem Schwerpunkt vorgenommen und somit der enorme und durchaus nachhaltige Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst gewürdigt. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekte
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mythen, Masken und Subjekte kann mittlerweile wohl zu Recht als Klassiker der 'Critical-Whiteness'-Studies bezeichnet werden. Bereits 2005 in erster Auflage erschienen, erschließt der Band einem größeren Publikum die Verlagerung des Fokus im postkolonialen Diskurs Deutschlands auf das 'eigene' weiße Subjekt.Die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weißsein wird aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptionellem Schwerpunkt vorgenommen und somit der enorme und durchaus nachhaltige Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst gewürdigt. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät.»Die Fülle der Analysen von verschiedenen gesellschaftlichen Feldern [...] verdeutlicht, welchen Beitrag die kritische Weißseinsforschung zur Demaskierung weißer Hegemonie leisten kann. [...] zur Verankerung der kritischen Weißseinsstudien im Kanon universitärer Lehre ist der Band wie kein zweiter geeignet.« - Lars Stubbe, iz3w Nr. 295, September 2006

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekte
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Mythen, Masken und Subjekte kann mittlerweile wohl zu Recht als Klassiker der 'Critical-Whiteness'-Studies bezeichnet werden. Bereits 2005 in erster Auflage erschienen, erschließt der Band einem größeren Publikum die Verlagerung des Fokus im postkolonialen Diskurs Deutschlands auf das 'eigene' weiße Subjekt.Die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weißsein wird aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptionellem Schwerpunkt vorgenommen und somit der enorme und durchaus nachhaltige Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst gewürdigt. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät.»Die Fülle der Analysen von verschiedenen gesellschaftlichen Feldern [...] verdeutlicht, welchen Beitrag die kritische Weißseinsforschung zur Demaskierung weißer Hegemonie leisten kann. [...] zur Verankerung der kritischen Weißseinsstudien im Kanon universitärer Lehre ist der Band wie kein zweiter geeignet.« - Lars Stubbe, iz3w Nr. 295, September 2006

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Literarische Narrative in der Einwanderungsgese...
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neuere Bildungsromanforschung konstatiert einen Wandel der Subjekte, deren persönliche Entwicklungsprozesse in Bildungsromanen erzählt werden - vom bürgerlichen "mittleren Helden" hin zu sozialen AußenseiterInnen. Die Frage nach der Adaptierbarkeit des Bildungsromans in Migrations- und Diasporaliteraturen ist dabei das vorläufig letzte Kapitel einer langen und wendungsreichen Forschungsgeschichte, in deren Verlauf das Genre mit Nationalismus und Interkulturalität, sozialem Konservatismus und gesellschaftlichem Wandel assoziiert wurde. Anhand von fünf Romanen aus den letzten drei Jahrzehnten, u.a. Emine Sevgi Özdamars ,Die Brücke vom Goldenen Horn' (1998) und Sherko Fatahs ,Ein weißes Land' (2011), wirft die Studie einen Blick auf inter- und transkulturelle Entwicklungsgeschichten im Kontext von Migration und Kolonialismus. Wie die Analysen zeigen, ist die literarische Auseinandersetzung mit dem Bildungsroman nur selten affirmativ - sie reicht von ironischen Subvertierungen seiner formalen Muster und ideellen Grundlagen bis hin zu völligen Neuinterpretationen, die an postkoloniale Texte erinnern.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Literarische Narrative in der Einwanderungsgese...
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neuere Bildungsromanforschung konstatiert einen Wandel der Subjekte, deren persönliche Entwicklungsprozesse in Bildungsromanen erzählt werden - vom bürgerlichen "mittleren Helden" hin zu sozialen AußenseiterInnen. Die Frage nach der Adaptierbarkeit des Bildungsromans in Migrations- und Diasporaliteraturen ist dabei das vorläufig letzte Kapitel einer langen und wendungsreichen Forschungsgeschichte, in deren Verlauf das Genre mit Nationalismus und Interkulturalität, sozialem Konservatismus und gesellschaftlichem Wandel assoziiert wurde. Anhand von fünf Romanen aus den letzten drei Jahrzehnten, u.a. Emine Sevgi Özdamars ,Die Brücke vom Goldenen Horn' (1998) und Sherko Fatahs ,Ein weißes Land' (2011), wirft die Studie einen Blick auf inter- und transkulturelle Entwicklungsgeschichten im Kontext von Migration und Kolonialismus. Wie die Analysen zeigen, ist die literarische Auseinandersetzung mit dem Bildungsroman nur selten affirmativ - sie reicht von ironischen Subvertierungen seiner formalen Muster und ideellen Grundlagen bis hin zu völligen Neuinterpretationen, die an postkoloniale Texte erinnern.

Anbieter: buecher
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekts
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mythen, Masken und Subjekte kann mittlerweile wohl zu Recht als Klassiker der 'Critical-Whiteness'-Studies bezeichnet werden. Bereits 2005 in erster Auflage erschienen, erschließt der Band einem größeren Publikum die Verlagerung des Fokus im postkolonialen Diskurs Deutschlands auf das 'eigene' weiße Subjekt.Die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weißsein wird aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptionellem Schwerpunkt vorgenommen und somit der enorme und durchaus nachhaltige Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst gewürdigt. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät.»Die Fülle der Analysen von verschiedenen gesellschaftlichen Feldern [...] verdeutlicht, welchen Beitrag die kritische Weißseinsforschung zur Demaskierung weißer Hegemonie leisten kann. [...] zur Verankerung der kritischen Weißseinsstudien im Kanon universitärer Lehre ist der Band wie kein zweiter geeignet.« - Lars Stubbe, iz3w Nr. 295, September 2006

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekte
44,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als ein Jahrzehnt nach der wissenschaftlichen Etablierung einer kritischen Perspektive zu Weisssein in den USA nimmt die so entwickelte Kategorie &amp;#8218;Critical Whiteness&amp;#8217; ihren Einzug in den hiesigen akademischen Diskurs. Der vorliegende Band fasst zum ersten Mal das wohl breiteste Spektrum der Auseinandersetzung mit dieser Kategorie in Deutschland zusammen und erschliesst damit einem grösseren Publikum die Verlagerung des Fokus auf das &amp;#8218;eigene&amp;#8217; weisse Subjekt im postkolonialen Diskurs Deutschlands. Für den hiesigen Kontext einzigartig geht dieser Band auf die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weisssein aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptioneller Schwerpunkt ein und würdigt damit den enormen und durchaus nachhaltigen Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst, die bereits seit geraumer Zeit mit einem hegemonialkritischen Blick im Diskurs um Ethnisierung und Rassifizierung arbeiten. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch neue kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät. Es richtet sich an WissenschaftlerInnen verschiedener geisteswissenschaftlicher Disziplinen sowie an MultiplikatorInnen bildungspolitischer Arbeit, AktivistInnen antirassistischer Arbeit und gesellschaftspolitisch engagierte und interessierte LeserInnen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekte
20,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

'Mythen, Masken und Subjekte' kann mittlerweile wohl zu Recht als Klassiker der &gt;Critical-Whiteness&lt;-Studies bezeichnet werden. Bereits 2005 in erster Auflage erschienen, erschliesst der Band einem grösseren Publikum die Verlagerung des Fokus im postkolonialen Diskurs Deutschlands auf das &gt;eigene&lt; weisse Subjekt. Die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weisssein wird aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptionellem Schwerpunkt vorgenommen und somit der enorme und durchaus nachhaltige Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst gewürdigt. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot