Angebote zu "Süden" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Hongler:Den Süden erzählen
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.10.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Den Süden erzählen, Titelzusatz: Berichte aus dem kolonialen Archiv der OECD (1948-1975), Autor: Hongler, Patricia, Verlag: Chronos Verlag // Chronos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Geschichte // Theorie // Philosophie // Imperialismus // Kolonialgeschichte // Kolonialismus // Soziale und ethische Themen // Geschichte: Theorie und Methoden // Kolonialismus und Imperialismus, Rubrik: Zeitgeschichte // Politik (ab 1949), Seiten: 260, Gewicht: 648 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Hongler:Den Süden erzählen
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.10.2019, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Den Süden erzählen, Titelzusatz: Berichte aus dem kolonialen Archiv der OECD (1948-1975), Autor: Hongler, Patricia, Verlag: Chronos Verlag // Chronos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Geschichte // Theorie // Philosophie // Imperialismus // Kolonialgeschichte // Kolonialismus // Soziale und ethische Themen // Geschichte: Theorie und Methoden // Kolonialismus und Imperialismus, Rubrik: Zeitgeschichte // Politik (ab 1949), Seiten: 260, Gewicht: 648 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Innermost Brixton Spot 11 LED-Pendellampe, weiß
269,90 € *
ggf. zzgl. Versand

LED-Hängeleuchte Brixton mit Spot-Qualitäten Der achteckige, längliche Schirm bzw. Leuchtenkörper der LED-Hängeleuchte Brixton besteht aus Aluminium und ermöglicht durch seine Form und die schmale Lichtöffnung eine spotartige Beleuchtung, z. B. auf Tischen und Theken. Dort lässt sich die Leuchte auch bestens in einer Gruppierung oder Reihe aufgehängt verwenden. Mit einem geeigneten Wanddimmer (Triac) lässt sich die Leuchte dimmen. Der Brite James Bartlett ist der Designer dieser Leuchte, die nach seinen Aussagen stark inspiriert wurde von den typisch viktorianischen Erkertürmen, die insbesondere im Süden Londons auch heute noch das Stadtbild prägen. Die viktorianische Bauweise aus dem 19. Jahrhundert ist etwas typisch Britisches aus der Zeit Queen Victorias, das im Zuge des Kolonialismus auch in andere Teile der Welt getragen und dort nachgeahmt wurde. Ganz ähnlich funktioniert auch Innermost, der Hersteller dieser Designerleuchten. Im Herzen sehr britisch, aber dennoch global unterwegs. Designer aus aller Welt arbeiten für das in London ansässige Unternehmen und steuern mit ihren Entwürfen zu einem multikulturellen Design bei. Energieeffizienzklasse: A+

Anbieter: Lampenwelt AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Innermost Brixton Spot 11 LED-Pendellampe kupfer
269,90 € *
ggf. zzgl. Versand

LED-Hängeleuchte Brixton mit Spot-Qualitäten Der achteckige, längliche Schirm bzw. Leuchtenkörper der LED-Hängeleuchte Brixton besteht aus Aluminium und ermöglicht durch seine Form und die schmale Lichtöffnung eine spotartige Beleuchtung, z. B. auf Tischen und Theken. Dort lässt sich die Leuchte auch bestens in einer Gruppierung oder Reihe aufgehängt verwenden. Mit einem geeigneten Wanddimmer (Triac) lässt sich die Leuchte dimmen. Der Brite James Bartlett ist der Designer dieser Leuchte, die nach seinen Aussagen stark inspiriert wurde von den typisch viktorianischen Erkertürmen, die insbesondere im Süden Londons auch heute noch das Stadtbild prägen. Die viktorianische Bauweise aus dem 19. Jahrhundert ist etwas typisch Britisches aus der Zeit Queen Victorias, das im Zuge des Kolonialismus auch in andere Teile der Welt getragen und dort nachgeahmt wurde. Ganz ähnlich funktioniert auch Innermost, der Hersteller dieser Designerleuchten. Im Herzen sehr britisch, aber dennoch global unterwegs. Designer aus aller Welt arbeiten für das in London ansässige Unternehmen und steuern mit ihren Entwürfen zu einem multikulturellen Design bei. Energieeffizienzklasse: A+

Anbieter: Lampenwelt AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Innermost Brixton Spot 11 LED-Pendellampe graphit
269,90 € *
ggf. zzgl. Versand

LED-Hängeleuchte Brixton mit Spot-Qualitäten Der achteckige, längliche Schirm bzw. Leuchtenkörper der LED-Hängeleuchte Brixton besteht aus Aluminium und ermöglicht durch seine Form und die schmale Lichtöffnung eine spotartige Beleuchtung, z. B. auf Tischen und Theken. Dort lässt sich die Leuchte auch bestens in einer Gruppierung oder Reihe aufgehängt verwenden. Mit einem geeigneten Wanddimmer (Triac) lässt sich die Leuchte dimmen. Der Brite James Bartlett ist der Designer dieser Leuchte, die nach seinen Aussagen stark inspiriert wurde von den typisch viktorianischen Erkertürmen, die insbesondere im Süden Londons auch heute noch das Stadtbild prägen. Die viktorianische Bauweise aus dem 19. Jahrhundert ist etwas typisch Britisches aus der Zeit Queen Victorias, das im Zuge des Kolonialismus auch in andere Teile der Welt getragen und dort nachgeahmt wurde. Ganz ähnlich funktioniert auch Innermost, der Hersteller dieser Designerleuchten. Im Herzen sehr britisch, aber dennoch global unterwegs. Designer aus aller Welt arbeiten für das in London ansässige Unternehmen und steuern mit ihren Entwürfen zu einem multikulturellen Design bei. Energieeffizienzklasse: A+

Anbieter: Lampenwelt AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Innermost Brixton Spot 20 LED-Pendellampe, weiß
329,90 € *
ggf. zzgl. Versand

LED-Hängeleuchte Brixton mit Spot-Qualitäten Der achteckige, längliche Schirm bzw. Leuchtenkörper der LED-Hängeleuchte Brixton besteht aus Aluminium und ermöglicht durch seine Form und die schmale Lichtöffnung eine spotartige Beleuchtung, z. B. auf Tischen und Theken. Dort lässt sich die Leuchte auch bestens in einer Gruppierung oder Reihe aufgehängt verwenden. Mit einem geeigneten Wanddimmer (Triac) lässt sich die Leuchte dimmen. Der Brite James Bartlett ist der Designer dieser Leuchte, die nach seinen Aussagen stark inspiriert wurde von den typisch viktorianischen Erkertürmen, die insbesondere im Süden Londons auch heute noch das Stadtbild prägen. Die viktorianische Bauweise aus dem 19. Jahrhundert ist etwas typisch Britisches aus der Zeit Queen Victorias, das im Zuge des Kolonialismus auch in andere Teile der Welt getragen und dort nachgeahmt wurde. Ganz ähnlich funktioniert auch Innermost, der Hersteller dieser Designerleuchten. Im Herzen sehr britisch, aber dennoch global unterwegs. Designer aus aller Welt arbeiten für das in London ansässige Unternehmen und steuern mit ihren Entwürfen zu einem multikulturellen Design bei. Energieeffizienzklasse: A+

Anbieter: Lampenwelt AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Innermost Brixton Spot 20 LED-Pendellampe kupfer
329,90 € *
ggf. zzgl. Versand

LED-Hängeleuchte Brixton mit Spot-Qualitäten Der achteckige, längliche Schirm bzw. Leuchtenkörper der LED-Hängeleuchte Brixton besteht aus Aluminium und ermöglicht durch seine Form und die schmale Lichtöffnung eine spotartige Beleuchtung, z. B. auf Tischen und Theken. Dort lässt sich die Leuchte auch bestens in einer Gruppierung oder Reihe aufgehängt verwenden. Mit einem geeigneten Wanddimmer (Triac) lässt sich die Leuchte dimmen. Der Brite James Bartlett ist der Designer dieser Leuchte, die nach seinen Aussagen stark inspiriert wurde von den typisch viktorianischen Erkertürmen, die insbesondere im Süden Londons auch heute noch das Stadtbild prägen. Die viktorianische Bauweise aus dem 19. Jahrhundert ist etwas typisch Britisches aus der Zeit Queen Victorias, das im Zuge des Kolonialismus auch in andere Teile der Welt getragen und dort nachgeahmt wurde. Ganz ähnlich funktioniert auch Innermost, der Hersteller dieser Designerleuchten. Im Herzen sehr britisch, aber dennoch global unterwegs. Designer aus aller Welt arbeiten für das in London ansässige Unternehmen und steuern mit ihren Entwürfen zu einem multikulturellen Design bei. Energieeffizienzklasse: A+

Anbieter: Lampenwelt AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Innermost Brixton Spot 20 LED-Pendellampe graphit
329,90 € *
ggf. zzgl. Versand

LED-Hängeleuchte Brixton mit Spot-Qualitäten Der achteckige, längliche Schirm bzw. Leuchtenkörper der LED-Hängeleuchte Brixton besteht aus Aluminium und ermöglicht durch seine Form und die schmale Lichtöffnung eine spotartige Beleuchtung, z. B. auf Tischen und Theken. Dort lässt sich die Leuchte auch bestens in einer Gruppierung oder Reihe aufgehängt verwenden. Mit einem geeigneten Wanddimmer (Triac) lässt sich die Leuchte dimmen. Der Brite James Bartlett ist der Designer dieser Leuchte, die nach seinen Aussagen stark inspiriert wurde von den typisch viktorianischen Erkertürmen, die insbesondere im Süden Londons auch heute noch das Stadtbild prägen. Die viktorianische Bauweise aus dem 19. Jahrhundert ist etwas typisch Britisches aus der Zeit Queen Victorias, das im Zuge des Kolonialismus auch in andere Teile der Welt getragen und dort nachgeahmt wurde. Ganz ähnlich funktioniert auch Innermost, der Hersteller dieser Designerleuchten. Im Herzen sehr britisch, aber dennoch global unterwegs. Designer aus aller Welt arbeiten für das in London ansässige Unternehmen und steuern mit ihren Entwürfen zu einem multikulturellen Design bei. Energieeffizienzklasse: A+

Anbieter: Lampenwelt AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Leeres Zentrum
30,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Texte in deutscher Erstübersetzung von Shakib Arslan, Gabriel Audisio, Roland Barthes, S. D. Goitein, Taha Hussein und Claude McKayWeitere Texte von Erich Arend, Karl Eugen Gass, Jean Grenier, Giórgos Seféris, Léopold Sédar Senghor, Giuseppe Ungaretti, Eugen Gottlob Winkler und Marguerite YourcenarDie Autoren dieses Bandes reflektieren das Mittelmeer als zentralen Bezugspunkt des europäischen Bewusstseins im Moment einer radikalen Krise, die im Zeichen forcierter Modernisierungen, des Kolonialismus und der Kriege der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aufbricht.Als Vorbildkultur taugt ihnen die beschriebene Méditerranée nicht mehr, jedenfalls nicht ungebrochen, und auch nicht mehr als Zentrum einer globalisierten Weltgesellschaft. So verzeichnen sie ein letztes Mal das kulturelle Inventar des Mittelmeers und lösen sich, jeweils auf spezifische Art, von der Vorstellung einer im Süden als Norm zu gewinnenden Klassizität und Humanität. Doch auch wenn das mediterrane Erbe in der Moderne radikal in Frage gestellt und die kulturelle Geographie des Mittelmeers neu geordnet wird, bleibt der Bezug zum Süden doch Teil der Bestimmungen des Europäischen. Er lässt sich als Konfrontation der Autoren mit einem leeren Zentrum beschreiben, das nicht mehr die Hoffnung auf eine Ordnung des Maßes oder das Versprechen ursprünglicher Vitalität bereithält, ohne das aber ihre ästhetischen und anthropologischen Reflexionen nicht denkbar wären.Wie über Europa nachdenken, wenn nicht aus dieser Verschiebung heraus? In der Kulturkrise Europas unserer Tage erscheinen die hier präsentierten Texte daher geradezu gegenwärtig.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot