Angebote zu "Robert" (10 Treffer)

Kurshefte Geschichte: Spanischer Kolonialismus:...
€ 0.70 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: trade-a-game
Stand: Jan 15, 2019
Zum Angebot
Kurshefte Geschichte: Spanischer Kolonialismus....
€ 14.00 *
ggf. zzgl. Versand

Kurshefte Geschichte: Spanischer Kolonialismus. Schülerbuch: Robert Rauh

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Jan 3, 2019
Zum Angebot
Kurshefte Geschichte: Spanischer Kolonialismus....
€ 14.00 *
ggf. zzgl. Versand

Informationen zum Titel: Einführung mit Vorwissenstest Altamerikanische Kulturen Die Anfänge der europäischen Expansion Vertiefung: Der 12. Oktober als nationaler Gedenktag Die Eroberung der ´´Neuen Welt´´ Spanische Herrschaftspraxis Vertiefung: Romanisierung in der römischen Kaiserzeit Vom Kolonialismus zur Globalisierung: Wirtschafts- und Handelspolitik Vertiefung: China und die imperialistischen Mächte Auswirkungen des spanischen Kolonialsystems Entstehung lateinamerikanischer Staaten Informationen zur Reihe: Quellensammlungen für den Geschichtsunterricht in der Sekundarstufe II. Die Reihe Die Hefte eignen sich für Grund- und Vertiefungskurse und setzen neue Akzente in der Kompetenzorientierung sowie bei der Integration von Wahl- und Vertiefungsthemen. Der Aufbau Eine kurze Darstellung führt bei jedem Kapitel in Probleme und Hintergründe ein. Der ausführliche Quellenteil liefert Anregungen für Leitfragen und enthält Materialien aller Gattungen. ´´ Specials´´ zur Kompetenzorientierung Jedes Kapitel listet die Kompetenzen auf, die erarbeitet werden. Sonderseiten üben die fachspezifische Methodenarbeit ein. Sonderseiten ermöglichen, das Grundwissen aus der Sekundarstufe I zu überprüfen. Vertiefungssonderseiten gehen näher auf Inhalte oder interessante Vernetzungen ein. Am Ende jedes Kapitels steht eine ganze Seite mit Kompetenzcheck und weiterführenden Arbeitsanregungen. Webcodes führen zu zusätzlichen Online-Angeboten. Abi-Training Übergreifende Arbeitsaufträge am Ende jedes Bandes und eine Probeklausur helfen bei der Abiturvorbereitung. Die Handreichungen für den Unterricht Die Handreichungen erleichtern mit didaktischen Hinweisen zum Schülerbuch, Lösungshilfen zu allen Aufgaben und einem Semesterverlaufsplan die Unterrichtsvorbereitung und -durchführung. Außerdem enthalten: Erläuterungen zu allen Materialien, Visualisierungen und Zusatzmaterialien als Kopiervorlagen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 15, 2019
Zum Angebot
Kurshefte Geschichte: Spanischer Kolonialismus....
€ 14.00 *
ggf. zzgl. Versand

Schulbuch / Verlag: Cornelsen / Erscheinungsjahr: 2011 / Fachbereich: Geschichte / Sprache: Deutsch / Seitenanzahl: 168 / Autor: Rauh, Robert

Anbieter: idealo-Deutschlands
Stand: Jan 11, 2019
Zum Angebot
Trikontinentalismus. Eine Alternative zum Begri...
€ 13.99
Angebot
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 13.99 / in stock)

Trikontinentalismus. Eine Alternative zum Begriff Postkolonialismus?:Kolonialismus, globale Machtverteilung und postkoloniale Theorien in Anlehnung an Robert J. C. Young Hoang Long Nguyen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot
Trikontinentalismus. Eine Alternative zum Begri...
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

Trikontinentalismus. Eine Alternative zum Begriff Postkolonialismus?:Kolonialismus, globale Machtverteilung und postkoloniale Theorien in Anlehnung an Robert J. C. Young Akademische Schriftenreihe Hoang Long Nguyen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot
Race in Translation
€ 24.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das in seiner Art einmalige Buch nimmt gleich drei Kontinente - Afrika, Amerika(s), Europa - in den Fokus und zeigt die strukturellen Funktionen von Rassismus auf: Ausbeutung, Enteignung, Auslöschung. In einer kulturgeschichtlichen Tour de Force rund um den atlantischen Raum wird die Ideologie von ´Rasse´ dekonstruiert, wie auch die wesentlichen Debatten um Rassismus und Kolonialismus in Frankreich, Brasilien und den USA skizziert werden. So entsteht ein transnationaler, transatlantischer, multikultureller Dialog der Geschichten, Ideen und Perspektiven! ´´Race in Translation ist ein Meisterwerk, ein kühnes und brilliantes Buch voller Einsichten und Hintergründe. Diese ideenreiche und tiefgründige Analyse interkultureller Spannungen und Verschmelzungen liefert eigenständige und [üb]erzeugende Antworten auf die wichtigsten Fragen, die die zeitgenössische Forschung und Lehre wie auch die bürgerlichen Zivilgesellschaften umtreiben.´´ George Lipsitz, Autor von ´How Racism Takes Place´´´Eine fundierte und provokative Zusammenfassung der Art und Weise, wie ´Rasse´ in Brasilien, den USA und Frankreich konzeptualisiert wurde und wird. Davon ausgehend, dass alle Nationen Transnationen sind, erkunden die Autor_innen den Roten, Schwarzen und Weißen Atlantik und verfolgen dabei Verbreitung und Metamorphosen der Ideen. Damit richten sie einen kritischen Blick auf die Ignoranz von Rechten wie Linken bezüglich rassifizierender Denkmuster. Es handelt sich um eine ausgewogene, durchdachte und klar geschriebene Arbeit, die in jedem Hörsaal gelesen werden sollte.´´ Francoise Verges, Goldsmiths College, London

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 15, 2019
Zum Angebot
Inseln der Illusion. Briefe aus der Südsee
€ 36.00 *
ggf. zzgl. Versand

´´Ich komme immer mehr zu der Überzeugung, daß es angenehmer ist, am Kaminfeuer zu reisen, als in der Wirklichkeit. Man erlebt weniger Enttäuschungen, und man kann sich seine Gesellschaft aussuchen.´´ Die Südsee - eine weit entfernte, meist idealisierte Weltregion, wie die Reiseberichte von Bougainville, Forster und Stevenson zeigen. Auch Robert James Fletcher ist auf der Suche nach dem Paradies der unberührten Südsee, wie es Robert Louis Stevenson in seinen Büchern geschildert hat. Schon die Reise in das vermeintliche Paradies entpuppt sich als der Vorhof zur Hölle: Fletcher bewundert die Schönheit der Albatrosse und ist über das Abschlachten derselben zum Herstellen von Pastete entsetzt. Die Versicherung Albatrospastete sei eine Köstlichkeit, die das Töten der schönen und stolzen Vögel rechtfertigt, läßt ihn hoffen... um enttäuscht festzustellen, dass die Pastete an geschmacklicher Abscheulichkeit kaum zu überbieten ist... Im Jahr 1912 trifft er auf den Neuen Hebriden ein, einer Inselgruppe östlich von Australien und findet ein Leben, das weit davon entfernt ist, paradiesisch genannt zu werden: eine Gesellschaft, die vom Kolonialismus durchsetzt ist und von Händlern, Siedlern und Missionaren ruiniert wird. Daneben Mücken, Malaria, Fieberschübe und oft auch nur der örtlich angebaute Tabak. Das Thema der Desillusionierung, der Bitternis, der Einsamkeit, die nicht zuletzt der Grund für sein häufiges Briefeschreiben ist, durchziehen Fletchers Briefe: ´´Ich habe eine Kuh und ein kleines Fohlen, mit denen ich spreche. Das Fohlen stößt mich vor die Brust, wenn ich ihm erzähle, daß ich sehr unglücklich bin. Irgendwie hilft mir das ein bißchen.´´ Zu denken, dass Fletcher aus diesen Gründen weniger überzeugt von der Überlegenheit seiner Rasse und insbesondere der Engländer ist, wäre falsch. Aber er hält sich als Reisender, nicht als Geschäftemacher und Ausbeuter dort auf, was sich in seinen Beschreibungen des alltäglichen Lebens niederschlägt: seine Erzählungen leben von der Schärfe, Authentizität und Schonungslosigkeit mit der er sowohl das Leben der Eingeborenen als auch der Kolonialherren betrachtet. Und: er verschont auch sich selbst mit seinem Sarkasmus nicht. Immer wieder schreibt er von der geplanten Rückkehr nach England, wägt das Hilfslehrerdasein in England gegen das Leben in der Südsee auf und bleibt doch aus mangelnder Entschlossenheit und vor allem aus Mangel an Geld: er schlägt sich durch, als Dolmetscher am Gerichtshof der von Frankreich und England gemeinsam verwalteten Kolonie, als Landvermesser, als Plantagenaufseher. Er bandelt mit einer eingeborenen Frau an, bekommt einen Sohn mit ihr, an den er große Erwartungen knüpft, die ebenso zerrinnen wie seine Hoffnungen in der Südsee die Schönheit als solche zu finden. Sie ist zum Greifen nah und haftet doch auch hier am Horizont. Mit literarischer Pointierung entwirft Fletcher das Kolonial- und Eingeborenenleben und entwirft in seinen Briefen ein einzigartig Werk der Tropenliteratur, die an den Reisenden Rimbaud denken lassen: ehrlich, sarkastisch und vor allem poetisch.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 15, 2019
Zum Angebot
Sehnsucht nach Indien
€ 7.99 *
ggf. zzgl. Versand

Die Liebe zu Indien war für Hermann Hesse keine Mode, sondern ein von Kindheit an lebensbestimmendes Thema. Seine Vorfahren waren dort Missionare, die Mutter wurde in Indien geboren. Im Verlauf einer dreimonatigen Asienreise hat er 1911 die islamische, hinduistische und buddhistische Welt selbst kennengelernt und sie künftig in Reiseberichten, Aufsätzen und Buchbesprechungen immer wieder thematisiert. Unser Band versammelt, außer der indischen Legende Siddhartha (st 182), seine Erzählungen mit indischen Motiven. Beginnend mit der Legende vom indischen König, den Reisegeschichten Die Braut und Indische Schmetterlinge sowie Robert Aghion, seiner Abrechnung mit dem missionarischen Kolonialismus, reichen sie bis zum Indischen Lebenslauf und der frühen Parodie Anton Schievelbeins unfreiwillige Reise nach Ostindien im barocken Deutsch des Abraham a Santa Clara. ´´Die Warnungen vor dem gefährlichen Osten, die wir zur Zeit so häufig vernehmen, stammen alle von Lagern, die Partei sind, dieein Dogma, eine Sekte, ein Rezept zu hüten haben.´´ Hermann Hesse

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 15, 2019
Zum Angebot
1945 - Ikonen eines Jahres
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Das Jahr 1945 war ein Jahr ohne Vergleich in der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Es war das Jahr, in dem nicht nur der Zweite Weltkrieg und mit ihm das ´´Dritte Reich zu Ende ging, sondern in dem auch die Weichen für eine neue Ordnung der Welt gestellt wurden. Die Befreiung Deutschlands und Europas aus dem mörderischen Griff des Nationalsozialismus und des Faschismus sollte auch für andere Teile der Welt positive Folgen zeitigen. So standen das Weltbild und die Politik des Kolonialismus fortan ebenso in Frage wie die Praxis der Rassentrennung in den USA und anderswo. In Deutschland wurde das Jahr der Befreiung von großen Teilen der Bevölkerung zunächst als ´´Zusammenbruch empfunden. Zu groß war die Zahl der begeisterten Anhänger Hitlers gewesen, als dieser 1939 seinen Krieg um ´´Lebensraum begann. Zu groß waren die militärischen Erfolge der ersten Kriegsjahre gewesen, zu euphorisch hatte man sie gefeiert. Und zu gut hatte es die NS-Führung verstanden, die Deutschen in ihre rassistische Vernichtungspolitik einzubeziehen. Jetzt, nach Hitlers Selbstmord am 30. April und der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Streitkräfte am 8. Mai 1945, lag alles offen vor den Augen der Welt: der Massenmord in den Konzentrations- und Vernichtungslagern, das Leid der Millionen von Zwangsarbeitern, die Not in den zerstörten Städten, die Trecks der Flüchtlinge aus dem Osten. Hinzu kamen die Nachrichten aus Asien, die Konferenz von Potsdam, die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki, die Kapitulation Japans und schließlich die Eröffnung des Prozesses gegen die Hauptkriegsverbrecher in Nürnberg. Die bedeutendsten Bildreporter der Welt (aus Amerika, Großbritannien, der Sowjetunion, Deutschland, Polen und Frankreich) haben die Ereignisse für die Medien ihrer Länder in Bildern festgehalten, die mittlerweile zu Ikonen der Weltgeschichte geworden sind. Unser Buch versammelt etwa sechzig von ihnen, ergänzt durch die wesentlichen offiziellen Bilddokumente der politischen Ereignisse des Jahres, den Unterzeichnungen der Kapitulationsurkunden, der großen Konferenzen der Siegermächte bis zur Eröffnung des Nürnberger Prozesses. Mit einem einleitenden Text von Norbert Frei, Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Jena, und Bildern von Robert Capa, Margaret Bourke-White, Lee Miller, George Rodger und vielen anderen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 15, 2019
Zum Angebot