Angebote zu "Platz" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Alma
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

»Eine Liebeserklärung an die Insel Mauritius« Le Figaro.In seinem neuen Roman erzählt Nobelpreisträger J.M.G. Le Clézio die Geschichte eines Wissenschaftlers, der nach Mauritius kommt, um nach Spuren des ausgestorbenen Dodos zu suchen und der stattdessen die Geschichte seiner Familie und seinen eigenen Platz in dieser Geschichte findet. Mauritius - eine Perle im Indischen Ozean. Als Jéremy Felsen dort ankommt, weiß er nur, dass seine Familie dort jahrhundertelang auf der Plantage Alma erst Tabak, dann Zuckerrohr angebaut hat. Doch all das ist lange her, die Plantage existiert nicht mehr. Die Moderne hat Einzug gehalten, mit Flugverkehr, Touristen, Supermärkten. Zwar findet Jéremy, der zuvor noch nie auf der Insel war, nicht das, was er eigentlich suchen wollte, nämlich Spuren des ausgestorbenen Vogels Dodo, dafür aber gibt es überall Spuren seiner Familie, auf die er in vielen Gesprächen mit Inselbewohnern und bei ausgedehnten Streifzügen stößt. Und es gibt Dominique - genannt Dodo - Felsen, der auf der Insel geboren wurde und der parallel zu Jéremy seine Geschichte erzählt. Eine Geschichte von Krankheit und Kolonialismus, aber auch von Neugier und Lebensfreude. Für Jéremy führt der Aufenthalt auf Mauritius zu der Erkenntnis, dass, auch wenn er nicht dort lebt, seine Herkunft immer ein Teil von ihm sein wird, dass er Alma und die Insel in seiner Seele und seinem Herzen trägt.Geschickt verwebt Le Clézio die Geschichten seiner beiden Figuren zu einem eindringlichen Roman über Kolonialismus und Moderne, über Natur und Kultur und zu einer Hommage an die Schönheit und Einzigartigkeit der Insel Mauritius.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Alma
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

»Eine Liebeserklärung an die Insel Mauritius« Le Figaro.In seinem neuen Roman erzählt Nobelpreisträger J.M.G. Le Clézio die Geschichte eines Wissenschaftlers, der nach Mauritius kommt, um nach Spuren des ausgestorbenen Dodos zu suchen und der stattdessen die Geschichte seiner Familie und seinen eigenen Platz in dieser Geschichte findet. Mauritius - eine Perle im Indischen Ozean. Als Jéremy Felsen dort ankommt, weiß er nur, dass seine Familie dort jahrhundertelang auf der Plantage Alma erst Tabak, dann Zuckerrohr angebaut hat. Doch all das ist lange her, die Plantage existiert nicht mehr. Die Moderne hat Einzug gehalten, mit Flugverkehr, Touristen, Supermärkten. Zwar findet Jéremy, der zuvor noch nie auf der Insel war, nicht das, was er eigentlich suchen wollte, nämlich Spuren des ausgestorbenen Vogels Dodo, dafür aber gibt es überall Spuren seiner Familie, auf die er in vielen Gesprächen mit Inselbewohnern und bei ausgedehnten Streifzügen stößt. Und es gibt Dominique - genannt Dodo - Felsen, der auf der Insel geboren wurde und der parallel zu Jéremy seine Geschichte erzählt. Eine Geschichte von Krankheit und Kolonialismus, aber auch von Neugier und Lebensfreude. Für Jéremy führt der Aufenthalt auf Mauritius zu der Erkenntnis, dass, auch wenn er nicht dort lebt, seine Herkunft immer ein Teil von ihm sein wird, dass er Alma und die Insel in seiner Seele und seinem Herzen trägt.Geschickt verwebt Le Clézio die Geschichten seiner beiden Figuren zu einem eindringlichen Roman über Kolonialismus und Moderne, über Natur und Kultur und zu einer Hommage an die Schönheit und Einzigartigkeit der Insel Mauritius.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Der Nil
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Nil gilt als längster Fluss der Erde. 6800 Kilometer windet er sich durch Regenwälder, Sumpfgebiete und Wüsten. An seinen Ufern entstanden frühe Hochkulturen, hier herrschten Pharaonen, Kleopatra und Cäsar, türkische Sultane, Napoleon und später das britische Empire. In der europäischen Kultur- und Religionsgeschichte hat der afrikanische Strom seit der Antike einen festen Platz, seine Erforschung bereitete dem Kolonialismus den Weg. Heute ist der Nil die Lebensader für fast eine halbe Milliarde Menschen.Kaum jemand kennt den Fluss so gut wie Terje Tvedt. In seinem Buch nimmt er uns mit auf eine Reise von der Mündung ins Mittelmeer über den Äquator bis zu den Quellen im Herzen Afrikas. Dabei durchquert er 5000 Jahre Geschichte und elf Länder. Anschaulich schildert er Reichtum und Kargheit, Kraft und Schönheit des majestätischen Stroms. Und er zeigt, wie die Eigenarten des Flusses die Gesellschaften an seinen Ufern unterschiedlich geprägt haben. Ohne sie sind auch die politischen Konflikte der Gegenwart nicht zu verstehen.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Der Nil
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Nil gilt als längster Fluss der Erde. 6800 Kilometer windet er sich durch Regenwälder, Sumpfgebiete und Wüsten. An seinen Ufern entstanden frühe Hochkulturen, hier herrschten Pharaonen, Kleopatra und Cäsar, türkische Sultane, Napoleon und später das britische Empire. In der europäischen Kultur- und Religionsgeschichte hat der afrikanische Strom seit der Antike einen festen Platz, seine Erforschung bereitete dem Kolonialismus den Weg. Heute ist der Nil die Lebensader für fast eine halbe Milliarde Menschen.Kaum jemand kennt den Fluss so gut wie Terje Tvedt. In seinem Buch nimmt er uns mit auf eine Reise von der Mündung ins Mittelmeer über den Äquator bis zu den Quellen im Herzen Afrikas. Dabei durchquert er 5000 Jahre Geschichte und elf Länder. Anschaulich schildert er Reichtum und Kargheit, Kraft und Schönheit des majestätischen Stroms. Und er zeigt, wie die Eigenarten des Flusses die Gesellschaften an seinen Ufern unterschiedlich geprägt haben. Ohne sie sind auch die politischen Konflikte der Gegenwart nicht zu verstehen.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Afrika bis 1850 / Neue Fischer Weltgeschichte B...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Geschichte Afrikas jenseits aller Klischees, faszinierend und aktuell - Band 19 der Neuen Fischer WeltgeschichteBis heute sehen viele Europäer Afrika als "Herz der Finsternis", als unbekannten, rückständigen Kontinent. Adam Jones zeigt in seiner faszinierenden, von der Steinzeit bis zum Kolonialismus reichenden Geschichte Afrikas, wie wenig dies der Realität entspricht.Von den Völkern der wüstenreichen Regionen im Norden über die zentralafrikanischen Gebiete mit ihren Savannen und Regenwäldern bis zu den Anrainern des Atlantiks und des Indischen Ozeans schildert er die vielfältige Geschichte dieses Erdteils.Das moderne Afrika können wir erst verstehen, wenn wir seine vorkoloniale Entwicklung ernst nehmen und uns von europäischen Zuschreibungen lösen - was Adam Jones in beeindruckender Weise gelingt."Jones hat [...] einen Überblick über die vorkoloniale afrikanische Geschichte vorgelegt, der ihr verdienter Platz als Standard- und Referenzwerk sicher sein dürfte."Christoph Marx, Historische ZeitschriftDie "Neue Fischer Weltgeschichte" ist die erste umfassende Universalgeschichte des 21. Jahrhunderts. Ihr stringentes Konzept setzt Maßstäbe, die Lesbarkeit ihrer Darstellungen erfüllt höchste Ansprüche. Die 21-bändige Reihe wird - wie ihre legendäre Vorgängerin - Standardwerk auf Jahre hin sein: in Schule, Studium, Weiterbildung, für alle wissenshungrigen Leserinnen und Leser.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Afrika bis 1850 / Neue Fischer Weltgeschichte B...
27,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Geschichte Afrikas jenseits aller Klischees, faszinierend und aktuell - Band 19 der Neuen Fischer WeltgeschichteBis heute sehen viele Europäer Afrika als "Herz der Finsternis", als unbekannten, rückständigen Kontinent. Adam Jones zeigt in seiner faszinierenden, von der Steinzeit bis zum Kolonialismus reichenden Geschichte Afrikas, wie wenig dies der Realität entspricht.Von den Völkern der wüstenreichen Regionen im Norden über die zentralafrikanischen Gebiete mit ihren Savannen und Regenwäldern bis zu den Anrainern des Atlantiks und des Indischen Ozeans schildert er die vielfältige Geschichte dieses Erdteils.Das moderne Afrika können wir erst verstehen, wenn wir seine vorkoloniale Entwicklung ernst nehmen und uns von europäischen Zuschreibungen lösen - was Adam Jones in beeindruckender Weise gelingt."Jones hat [...] einen Überblick über die vorkoloniale afrikanische Geschichte vorgelegt, der ihr verdienter Platz als Standard- und Referenzwerk sicher sein dürfte."Christoph Marx, Historische ZeitschriftDie "Neue Fischer Weltgeschichte" ist die erste umfassende Universalgeschichte des 21. Jahrhunderts. Ihr stringentes Konzept setzt Maßstäbe, die Lesbarkeit ihrer Darstellungen erfüllt höchste Ansprüche. Die 21-bändige Reihe wird - wie ihre legendäre Vorgängerin - Standardwerk auf Jahre hin sein: in Schule, Studium, Weiterbildung, für alle wissenshungrigen Leserinnen und Leser.

Anbieter: buecher
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Hybridität als Referenz kultureller Identität
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beschäftigung mit kulturellen Formationen ist heute genauso aktuell wie zu Zeiten des Kolonialismus. Sie beeinflussen maßgeblich unsere eigene Kultur - unser Denken und Handeln und unseren Platz in der Welt. Kulturen sind keine starren Gebilde und lassen sich nicht in Stein meißeln. Sie sind das Ergebnis unterschiedlichster Einflüsse und die Masse vieler Individuen. Sie sind dynamisch und immer in Bewegung. Kulturen definieren sich durch Zugehörigkeit zueinander und in Abgrenzung zu anderen Kulturen, wobei die Grenzen verschwimmen und neue Kulturen entstehen. Das vorliegende Werk analysiert verschiedene Formen kultureller Identität in dem Roman "Der Weltensammler" von Ilija Trojanow. Zentral für die Identitätsbildung ist hierbei der koloniale Kontext unter den Vorzeichen von Dominanz, Macht und Unterdrückung. Wie definiert sich Identität in einem solch politischen Rahmen und welche Variablen wirken von außen auf sie ein? Bleibt Identität unter diesen Bedingungen starr und in sich geschlossen oder resultieren daraus Momente der Öffnung und der Annäherung gegenüber anderen Kulturen?

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Afrika bis 1850
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Geschichte Afrikas jenseits aller Klischees, faszinierend und aktuell - Band 19 der Neuen Fischer WeltgeschichteBis heute sehen viele Europäer Afrika als "Herz der Finsternis", als unbekannten, rückständigen Kontinent. Adam Jones zeigt in seiner faszinierenden, von der Steinzeit bis zum Kolonialismus reichenden Geschichte Afrikas, wie wenig dies der Realität entspricht.Von den Völkern der wüstenreichen Regionen im Norden über die zentralafrikanischen Gebiete mit ihren Savannen und Regenwäldern bis zu den Anrainern des Atlantiks und des Indischen Ozeans schildert er die vielfältige Geschichte dieses Erdteils.Das moderne Afrika können wir erst verstehen, wenn wir seine vorkoloniale Entwicklung ernst nehmen und uns von europäischen Zuschreibungen lösen - was Adam Jones in beeindruckender Weise gelingt."Jones hat [...] einen Überblick über die vorkoloniale afrikanische Geschichte vorgelegt, der ihr verdienter Platz als Standard- und Referenzwerk sicher sein dürfte."Christoph Marx, Historische ZeitschriftDie "Neue Fischer Weltgeschichte" ist die erste umfassende Universalgeschichte des 21. Jahrhunderts. Ihr stringentes Konzept setzt Maßstäbe, die Lesbarkeit ihrer Darstellungen erfüllt höchste Ansprüche. Die 21-bändige Reihe wird - wie ihre legendäre Vorgängerin - Standardwerk auf Jahre hin sein: in Schule, Studium, Weiterbildung, für alle wissenshungrigen Leserinnen und Leser.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Alma
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

»Eine Liebeserklärung an die Insel Mauritius« Le Figaro.In seinem neuen Roman erzählt Nobelpreisträger J.M.G. Le Clézio die Geschichte eines Wissenschaftlers, der nach Mauritius kommt, um nach Spuren des ausgestorbenen Dodos zu suchen und der stattdessen die Geschichte seiner Familie und seinen eigenen Platz in dieser Geschichte findet. Mauritius - eine Perle im Indischen Ozean. Als Jéremy Felsen dort ankommt, weiß er nur, dass seine Familie dort jahrhundertelang auf der Plantage Alma erst Tabak, dann Zuckerrohr angebaut hat. Doch all das ist lange her, die Plantage existiert nicht mehr. Die Moderne hat Einzug gehalten, mit Flugverkehr, Touristen, Supermärkten. Zwar findet Jéremy, der zuvor noch nie auf der Insel war, nicht das, was er eigentlich suchen wollte, nämlich Spuren des ausgestorbenen Vogels Dodo, dafür aber gibt es überall Spuren seiner Familie, auf die er in vielen Gesprächen mit Inselbewohnern und bei ausgedehnten Streifzügen stößt. Und es gibt Dominique - genannt Dodo - Felsen, der auf der Insel geboren wurde und der parallel zu Jéremy seine Geschichte erzählt. Eine Geschichte von Krankheit und Kolonialismus, aber auch von Neugier und Lebensfreude. Für Jéremy führt der Aufenthalt auf Mauritius zu der Erkenntnis, dass, auch wenn er nicht dort lebt, seine Herkunft immer ein Teil von ihm sein wird, dass er Alma und die Insel in seiner Seele und seinem Herzen trägt.Geschickt verwebt Le Clézio die Geschichten seiner beiden Figuren zu einem eindringlichen Roman über Kolonialismus und Moderne, über Natur und Kultur und zu einer Hommage an die Schönheit und Einzigartigkeit der Insel Mauritius.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot