Angebote zu "Peter" (40 Treffer)

Kategorien

Shops

Demokratische Republik Kongo
15,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem Inhalt: I. Historische Entwicklung• Geschichte bis zur Landung der Portugiesen im 15. Jahrhundert / Bernhard Chiari• Wirtschaftliche und geographische Erschließung der Westküste Afrikas von der Frühen Neuzeit bis zum Beginn des Kolonialismus / Martin Rink• Kongo-Freistaat und Belgisch-Kongo 1908-1960 / Dieter H. Kollmer• Deutscher Einfluss / Wolfgang Petter• Das autoritäre Regime General Mobutus / Helmut Strizek• Der Ruanda-Genozid von 1994 / Peter Hazdra• Der Kongo seit 1994 / Denis Tull • Europäische Sicherheitsinteressen / Sven Grimm• Afrikanische Sicherheitsinteressen / Wolf Kinzel• Internationales Umfeld und UN-Einsatz / Thomas Breitwieser• Aktuelle Sicherheitslage / Volker ResslerII. Strukturen und Lebenswelt• Regionale Anarchie als globale Problematik / Volker Matthies• Umgang mit Krieg und Gewalt im Kongo/ Denis Tull• Stammesstrukturen und Ethnizität / Eric Muller• HIV-Aids als Sicherheitsproblem / Sarah Tietze• Lokale Initiativen, zivilgesellschaftliche Gruppen / Christiane Kayser• Die Rolle der katholischen Kirche / Marco Moerschbacher• Literatur, Kunst und Musik / Bernhard Chiari• Wirtschaft und Bodenschätze / Rainer Tezlaff• Kinshasa: Portrait einer Hauptstadt / Dominic JohnsonZeittafel / Erinnerungsorte / Literaturhinweise / Internettipps / Index

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Demokratische Republik Kongo
16,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus dem Inhalt: I. Historische Entwicklung• Geschichte bis zur Landung der Portugiesen im 15. Jahrhundert / Bernhard Chiari• Wirtschaftliche und geographische Erschließung der Westküste Afrikas von der Frühen Neuzeit bis zum Beginn des Kolonialismus / Martin Rink• Kongo-Freistaat und Belgisch-Kongo 1908-1960 / Dieter H. Kollmer• Deutscher Einfluss / Wolfgang Petter• Das autoritäre Regime General Mobutus / Helmut Strizek• Der Ruanda-Genozid von 1994 / Peter Hazdra• Der Kongo seit 1994 / Denis Tull • Europäische Sicherheitsinteressen / Sven Grimm• Afrikanische Sicherheitsinteressen / Wolf Kinzel• Internationales Umfeld und UN-Einsatz / Thomas Breitwieser• Aktuelle Sicherheitslage / Volker ResslerII. Strukturen und Lebenswelt• Regionale Anarchie als globale Problematik / Volker Matthies• Umgang mit Krieg und Gewalt im Kongo/ Denis Tull• Stammesstrukturen und Ethnizität / Eric Muller• HIV-Aids als Sicherheitsproblem / Sarah Tietze• Lokale Initiativen, zivilgesellschaftliche Gruppen / Christiane Kayser• Die Rolle der katholischen Kirche / Marco Moerschbacher• Literatur, Kunst und Musik / Bernhard Chiari• Wirtschaft und Bodenschätze / Rainer Tezlaff• Kinshasa: Portrait einer Hauptstadt / Dominic JohnsonZeittafel / Erinnerungsorte / Literaturhinweise / Internettipps / Index

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Schreiben gegen Krieg und Gewalt
62,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Stimmen der deutschsprachigen Autoren und Autorinnen, die gegen Krieg und Gewalt schreiben, sind auch sechzig Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg so schwach wie sie gefürchtet sind. Vereint im Mißtrauen gegen politische Phrasen und gesellschaftliche Ausgrenzungsstrategien beharren sie auf der Sisyphos-Aufgabe des Erinnerns, der Sprachsuche und des Entwurfs einer anderen Geschichte jenseits der Gewalt. Die Beiträge analysieren Werke von Ingeborg Bachmann, Stefan Heym, George Saiko, Paul Celan, Hans Lebert, Peter Weiss, Margret Boveri, Albert Drach und Uwe Timm, die in der Auseinandersetzung mit Nationalsozialismus, Holocaust und Zweitem Weltkrieg, mit Kaltem Krieg und Kolonialismus zugleich die Gewaltstrukturen in der Nachkriegsgesellschaft kritisieren. Ausgehend von Bachmanns Poetik des Schreibens gegen den Krieg reflektiert der Band Grundzüge der sich wandelnden Gedächtniskultur seit dem Zweiten Weltkrieg und überprüft aktuelle Positionen zur Theorie des kulturellen Gedächtnisses sowie zur literarischen Repräsentation von Krieg und Gewalt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Schreiben gegen Krieg und Gewalt
60,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Stimmen der deutschsprachigen Autoren und Autorinnen, die gegen Krieg und Gewalt schreiben, sind auch sechzig Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg so schwach wie sie gefürchtet sind. Vereint im Mißtrauen gegen politische Phrasen und gesellschaftliche Ausgrenzungsstrategien beharren sie auf der Sisyphos-Aufgabe des Erinnerns, der Sprachsuche und des Entwurfs einer anderen Geschichte jenseits der Gewalt. Die Beiträge analysieren Werke von Ingeborg Bachmann, Stefan Heym, George Saiko, Paul Celan, Hans Lebert, Peter Weiss, Margret Boveri, Albert Drach und Uwe Timm, die in der Auseinandersetzung mit Nationalsozialismus, Holocaust und Zweitem Weltkrieg, mit Kaltem Krieg und Kolonialismus zugleich die Gewaltstrukturen in der Nachkriegsgesellschaft kritisieren. Ausgehend von Bachmanns Poetik des Schreibens gegen den Krieg reflektiert der Band Grundzüge der sich wandelnden Gedächtniskultur seit dem Zweiten Weltkrieg und überprüft aktuelle Positionen zur Theorie des kulturellen Gedächtnisses sowie zur literarischen Repräsentation von Krieg und Gewalt.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Nacktheit und Scham
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die heute im wesentlichen anerkannte Theorie der Zivilisation behauptet, daß der Mensch des Mittelalters, aber auch die Angehörigen der sogenannten primitiven Kulturen, im Vergleich zu uns Heutigen, ihre Triebe und Affekte wenig gebunden oder geregelt hätten, daß in diesen Gesellschaften der Triebverzicht niedrig, die Mäßigung der Gefühle unerheblich gewesen wäre. Nacktheit, Sexualität usw. seien bei diesen Menschen öffentlicher und ungleich weniger schambesetzt gewesen. Im Zuge der zunehmenden Arbeitsteilung der Menschen jedoch seien die sozialen Verflechtungen intensiver geworden. Die "Affekte" seien gemäßigt und in den Privatbereich verbannt worden. Hans Peter Duerr führt den Nachweis, daß diese Zivilisationstheorie falsch ist. Er zeigt, daß der Mythos vom Zivilisationsprozeß identisch ist mit der Ideologie, die herangezogen wurde, um den Kolonialismus zu rechtfertigen, insoweit dieser behauptete, es gehe den europäischen Nationen darum, noch unentwickelte, unzivilisierte Menschen zu zivilisieren.Ausgehend von der Kritik der herrschenden Zivilisationstheorie, entwickelt Hans Peter Duerr in seinem aufsehenerregenden ersten Teil des auf vier Bände angelegten "Mythos vom Zivilisationsprozeß" eine Kulturgeschichte der sexuellen Scham und Schicklichkeit, die nicht nur die abendländische Geschichte seit ihren nachvollziehbaren Anfängen, sondern auch jene Völker einbezieht, die an der Peripherie der sogenannten Hochkulturen gelebt haben. Er begründet die Vermutung, daß es zumindest innerhalb der letzten vierzigtausend Jahre weder Wilde noch Naturvölker, weder Primitive noch unzivilisierte Völker gegeben hat.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Nacktheit und Scham
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die heute im wesentlichen anerkannte Theorie der Zivilisation behauptet, daß der Mensch des Mittelalters, aber auch die Angehörigen der sogenannten primitiven Kulturen, im Vergleich zu uns Heutigen, ihre Triebe und Affekte wenig gebunden oder geregelt hätten, daß in diesen Gesellschaften der Triebverzicht niedrig, die Mäßigung der Gefühle unerheblich gewesen wäre. Nacktheit, Sexualität usw. seien bei diesen Menschen öffentlicher und ungleich weniger schambesetzt gewesen. Im Zuge der zunehmenden Arbeitsteilung der Menschen jedoch seien die sozialen Verflechtungen intensiver geworden. Die "Affekte" seien gemäßigt und in den Privatbereich verbannt worden. Hans Peter Duerr führt den Nachweis, daß diese Zivilisationstheorie falsch ist. Er zeigt, daß der Mythos vom Zivilisationsprozeß identisch ist mit der Ideologie, die herangezogen wurde, um den Kolonialismus zu rechtfertigen, insoweit dieser behauptete, es gehe den europäischen Nationen darum, noch unentwickelte, unzivilisierte Menschen zu zivilisieren.Ausgehend von der Kritik der herrschenden Zivilisationstheorie, entwickelt Hans Peter Duerr in seinem aufsehenerregenden ersten Teil des auf vier Bände angelegten "Mythos vom Zivilisationsprozeß" eine Kulturgeschichte der sexuellen Scham und Schicklichkeit, die nicht nur die abendländische Geschichte seit ihren nachvollziehbaren Anfängen, sondern auch jene Völker einbezieht, die an der Peripherie der sogenannten Hochkulturen gelebt haben. Er begründet die Vermutung, daß es zumindest innerhalb der letzten vierzigtausend Jahre weder Wilde noch Naturvölker, weder Primitive noch unzivilisierte Völker gegeben hat.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Eppelsheimer, Natalie: Roads Less Traveled
52,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.06.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Roads Less Traveled, Titelzusatz: German-Jewish Exile Experiences in Kenya, 1933-1947, Autor: Eppelsheimer, Natalie, Verlag: Peter Lang // Peter Lang Ltd. International Academic Publishers, Sprache: Englisch, Schlagworte: Deutschland // Ostafrika // Memoiren // Berichte // Erinnerungen // Europäische Geschichte // Afrikanische Geschichte // Kolonialismus und Imperialismus, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 222, Informationen: Paperback, Gewicht: 319 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Nguyen Van, Bac: From Colonial to Post-Colonial...
53,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.07.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: From Colonial to Post-Colonial Rule, Titelzusatz: The Transformation of Rule in an Important Strategic Area in South Vietnam, Autor: Nguyen Van, Bac, Verlag: Peter Lang // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Englisch, Schlagworte: Vietnam // Asiatische Geschichte // Kolonialismus und Imperialismus, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 240, Gattung: Dissertation, Informationen: Paperback, Gewicht: 316 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Nguyen Van:From Colonial to Post-Coloni
53,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.07.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: From Colonial to Post-Colonial Rule, Titelzusatz: The Transformation of Rule in an Important Strategic Area in South Vietnam, Autor: Nguyen Van, Bac, Verlag: Peter Lang // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Englisch, Schlagworte: Vietnam // Asiatische Geschichte // Kolonialismus und Imperialismus, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 240, Gattung: Dissertation, Informationen: Paperback, Gewicht: 316 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot