Angebote zu "Perspektiven" (95 Treffer)

Kategorien

Shops

Kolonialismus und Kolonialkrieg
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kolonialismus und Kolonialkrieg ab 7.99 € als sonstiges: Herrschafts- und kriegstheoretische Perspektiven. 4. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekte (eBook, ePUB)
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Mythen, Masken und Subjekte" kann mittlerweile wohl zu Recht als Klassiker der >Critical-Whitenesseigene< weiße Subjekt. Die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weißsein wird aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptionellem Schwerpunkt vorgenommen und somit der enorme und durchaus nachhaltige Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst gewürdigt. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Mythen, Masken und Subjekte (eBook, ePUB)
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Mythen, Masken und Subjekte" kann mittlerweile wohl zu Recht als Klassiker der >Critical-Whitenesseigene< weiße Subjekt. Die kritische Auseinandersetzung mit der Kategorie Weißsein wird aus einer Schwarzen Perspektive als konzeptionellem Schwerpunkt vorgenommen und somit der enorme und durchaus nachhaltige Einfluss Schwarzer Menschen und People of Color in Wissenschaft und Kunst gewürdigt. Mit seinem Fokus auf die Subjekte rassistischer Herrschaft entwirft das Buch kritische Perspektiven auf Debatten um Kolonialismus, Rassismus, Feminismus und Postkolonialiät.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Lust und Gunst
9,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Reihe "Lust und Gunst" soll das Thema Sex und Erotik bei den Muslimen aus verschiedenen Perspektiven und in den unterschiedlichen Bereichen des Lebens untersucht werden. Der Fokus ist auf die Vormoderne gesetzt, welche hier als die Zeit vor dem Kolonialismus verstanden wird. So sollen, so Gott will, neben dem ersten Band "Sex und Erotik bei den muslimischen Gelehrten", der zunächst einmal die Relevanz der Thematik darlegt, weitere Bände erscheinen, die sowohl Übersetzungen klassischer Texte als auch Studien umfassen werden.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Lust und Gunst
9,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Reihe "Lust und Gunst" soll das Thema Sex und Erotik bei den Muslimen aus verschiedenen Perspektiven und in den unterschiedlichen Bereichen des Lebens untersucht werden. Der Fokus ist auf die Vormoderne gesetzt, welche hier als die Zeit vor dem Kolonialismus verstanden wird. So sollen, so Gott will, neben dem ersten Band "Sex und Erotik bei den muslimischen Gelehrten", der zunächst einmal die Relevanz der Thematik darlegt, weitere Bände erscheinen, die sowohl Übersetzungen klassischer Texte als auch Studien umfassen werden.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Postkoloniale Germanistik
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Band versammelt die Ergebnisse von Forschungsarbeiten, die während der Laufzeit des Netzwerks ,Postkoloniale Studien in der Germanistik' entstanden sind. Der erste Teil "Bestandsaufnahmen und theoretische Perspektiven" stellt die Entwicklung und aktuelle Fragen des Forschungsfelds vor. Der zweite Teil "Lektüren" umfasst Beiträge, die sich kritisch mit bestehenden postkolonialen Analysen auseinandersetzen, kanonische fiktionale Texte und Reiseberichte aus der Zeit des Kolonialismus gegen den Strich lesen und neue Texte der Gegenwartsliteratur und aktuelle Filme aufgreifen, in denen die Kolonialzeit wie auch neokoloniale Machtverhältnisse kritisch verarbeitet werden. Untersucht werden neuartige Gegenstandsfelder wie der binneneuropäische Kolonialismus, deutsch-afrikanische Diaspora-Literatur, postkolonialer Ecocriticism sowie die anhaltende Faszination für Kolonialphantasien in der Gegenwartskultur. Die methodische Bandbreite erstreckt sich von kontrapunktischen Verfahren über Hermeneutik und Diskurskritik bis zu Dekonstruktion und New Historicism. Der Band soll die theoretische und historische Auseinandersetzung mit der postkolonialen Germanistik und Komparatistik in Forschung und Lehre fördern.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Postkoloniale Germanistik
59,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Band versammelt die Ergebnisse von Forschungsarbeiten, die während der Laufzeit des Netzwerks ,Postkoloniale Studien in der Germanistik' entstanden sind. Der erste Teil "Bestandsaufnahmen und theoretische Perspektiven" stellt die Entwicklung und aktuelle Fragen des Forschungsfelds vor. Der zweite Teil "Lektüren" umfasst Beiträge, die sich kritisch mit bestehenden postkolonialen Analysen auseinandersetzen, kanonische fiktionale Texte und Reiseberichte aus der Zeit des Kolonialismus gegen den Strich lesen und neue Texte der Gegenwartsliteratur und aktuelle Filme aufgreifen, in denen die Kolonialzeit wie auch neokoloniale Machtverhältnisse kritisch verarbeitet werden. Untersucht werden neuartige Gegenstandsfelder wie der binneneuropäische Kolonialismus, deutsch-afrikanische Diaspora-Literatur, postkolonialer Ecocriticism sowie die anhaltende Faszination für Kolonialphantasien in der Gegenwartskultur. Die methodische Bandbreite erstreckt sich von kontrapunktischen Verfahren über Hermeneutik und Diskurskritik bis zu Dekonstruktion und New Historicism. Der Band soll die theoretische und historische Auseinandersetzung mit der postkolonialen Germanistik und Komparatistik in Forschung und Lehre fördern.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Advances in Comparative Colonial Toponomastics
99,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neue Reihe bietet die Plattform für ein sich gerade im Bereich der Linguistik ausformendes neues Forschungsprogramm namens "Koloniale und Postkoloniale Linguistik". Die Inspiration für diese neue linguistische Teildisziplin stammt aus der Missionarslinguistik und der rezenten Diskussion über die Zusammenhänge zwischen Sprache, Linguistik und Kolonialismus. Die Zusammenführung dieser beiden Perspektiven zeichnet die "Koloniale und Postkoloniale Linguistik" besonders aus. KPL/CPL macht in erster Linie solche Texte der interessierten Öffentlichkeit (Linguisten, Historiker, Muttersprachler der Objektsprachen usw.) in kommentierter Form zugänglich, die über die Sprachen der ehemaligen europäischen Überseebesitzungen handeln und während der Kolonialepoche abgefasst wurden. Spezielles Augenmerk wird auf bisher unveröffentlichte oder heute nur schwer zugängliche Texte gelegt. In KPL/CPL werden außerdem Studien veröffentlicht, die der Frage nachgehen, inwiefern die kolonialzeitlichenlinguistischen Texte den politischen und kulturellen Diskurs des Kolonialismus reflektieren. In der Reihe erscheinen sowohl Monographien als auch Sammelbände. Alle Manuskripte unterliegen einem Begutachtungsverfahren (double blind). Die bevorzugten Publikationssprachen sind Englisch und Deutsch. Herausgeberrichtlinien für die Reihe und Hinweise zur Manuskripteinreichung finden Sie unter:http://www.ids-mannheim.de/lexik/LexikalischerWandel/kpl-cpl.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Advances in Comparative Colonial Toponomastics
99,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die neue Reihe bietet die Plattform für ein sich gerade im Bereich der Linguistik ausformendes neues Forschungsprogramm namens "Koloniale und Postkoloniale Linguistik". Die Inspiration für diese neue linguistische Teildisziplin stammt aus der Missionarslinguistik und der rezenten Diskussion über die Zusammenhänge zwischen Sprache, Linguistik und Kolonialismus. Die Zusammenführung dieser beiden Perspektiven zeichnet die "Koloniale und Postkoloniale Linguistik" besonders aus. KPL/CPL macht in erster Linie solche Texte der interessierten Öffentlichkeit (Linguisten, Historiker, Muttersprachler der Objektsprachen usw.) in kommentierter Form zugänglich, die über die Sprachen der ehemaligen europäischen Überseebesitzungen handeln und während der Kolonialepoche abgefasst wurden. Spezielles Augenmerk wird auf bisher unveröffentlichte oder heute nur schwer zugängliche Texte gelegt. In KPL/CPL werden außerdem Studien veröffentlicht, die der Frage nachgehen, inwiefern die kolonialzeitlichenlinguistischen Texte den politischen und kulturellen Diskurs des Kolonialismus reflektieren. In der Reihe erscheinen sowohl Monographien als auch Sammelbände. Alle Manuskripte unterliegen einem Begutachtungsverfahren (double blind). Die bevorzugten Publikationssprachen sind Englisch und Deutsch. Herausgeberrichtlinien für die Reihe und Hinweise zur Manuskripteinreichung finden Sie unter:http://www.ids-mannheim.de/lexik/LexikalischerWandel/kpl-cpl.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot