Angebote zu "Nama" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Historiographie des Krieges der Herero und ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,99 € / in stock)

Die Historiographie des Krieges der Herero und Nama gegen den deutschen Kolonialismus:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Die Historiographie des Krieges der Herero und ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Historiographie des Krieges der Herero und Nama gegen den deutschen Kolonialismus:Akademische Schriftenreihe Anonym

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Branntwein, Bibeln und Bananen
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der deutsche Kolonialismus wurde lange weitgehend aus dem öffentlichen Bewusstsein verdrängt. Dabei sind seine Spuren in großer Zahl erhalten - man muss sie nur zu lesen wissen. Die AutorInnen des Bandes untersuchen den Sklavenhandel und die Ausrottungskriege gegen die Herero und Nama, den Kolonialhandel und seine wichtigsten Produkte, die Rolle der Institutionen, Wissenschaften und Missionen, die Kolonialpläne der Nazis sowie die Nachwirkungen des deutschen Kolonialismus bis heute. Das Buch zeichnet sich dadurch aus, dass es die kritische Geschichtsschreibung des deutschen Kolonialismus mit einer regionalgeschichtlichen Spurensuche vor Ort sowie erinnerungspolitischen Debatten verknüpft. Es wurde dadurch stilbildend für ähnliche Untersuchungen in anderen Regionen und markiert einen Meilenstein in der Forschung, der die Debatten um den Postkolonialismus nachhaltig bereichert hat.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Auf den Spuren des deutschen Völkermordes in Sü...
46,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Januar 2004 jährte sich zum hundertsten Mal der Ausbruch des Herero-/Nama-Aufstandes in der ehemaligen deutschen Kolonie Südwestafrika. In nur wenigen Monaten entwickelte sich dieser Widerstandskampf zu einem der blutigsten europäischen Kolonialkriege und mündete in der Verfolgung und Vernichtung Tausender von Südwestafrikanern. In den Jahren nach 1904 stilisierten zahlreiche deutsche Autoren die militärischen Verbrechen der ´´Schutztruppe´´ sowie den als ´´Rassenkampf´´ bezeichneten Krieg als Beitrag auf dem Weg zu einer ´´zukünftigen, brüderlichen Menschheit´´. Die vorliegende Arbeit versucht anhand der deutschen kolonialen Kriegsliteratur über den Herero-/Nama-Aufstand die literarischen Strategien jener Autoren zu analysieren, die ihre Werke in den Dienst des Kolonialismus stellten. Dabei werden Kontinuitätslinien aufgezeigt, die weit über die Zeit des deutschen Kolonialreiches hinausreichen und gewalttätige Traditionen aufdecken, deren Einflüsse bis in die Jahre der nationalsozialistischen Terrorherrschaft wirken. In diesem Sinn kann das vorliegende Buch auch als Beitrag zur Vergleichenden Genozidforschung verstanden werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot