Angebote zu "Menschen" (7 Treffer)

Von Käfern, Märkten und Menschen als eBook Down...
60,00 €
Angebot
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(60,00 € / in stock)

Von Käfern, Märkten und Menschen:Kolonialismus und Wissen in der Moderne. 1. Auflage

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Von Käfern, Märkten und Menschen (Buch)
60,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.09.2013Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Von Kaefern, Maerkten und MenschenTitelzusatz: Kolonialismus und Wissen in der ModerneRedaktion: Habermas, Rebekka // Przyrembel, AlexandraVerlag: Vandenhoeck + Ruprecht Gm // Vandenhoec

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Allgemeinbildung Weltgeschichte
10,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Der Mensch betritt das 3. Jahrtausend. Seine Geschichte ist geprägt von sozialen, technischen und kulturellen Errungenschaften, aber auch von Krieg und Leid.Dieses Buch nimmt den Faden vor vielen Millionen Jahren auf, verfolgt ihn durch die frühen Hochkulturen und antiken Weltreiche, durchs Mittelalter in die Zeit der Entdeckungen. Kolonialismus und Imperialismus folgen einander, Weltkriege erschüttern die Erde, die Technologie katapultiert uns ins Zeitalter der Globalisierung. Es entsteht ein farbenprächtiges Bild einer jahrtausendelangen und spannenden Entwicklung - der Geschichte der Menschheit.

Anbieter: myToys.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Der Terrorismus der westlichen Welt
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Ermordung Hunderter Millionen Menschen seit dem Zweiten Weltkrieg ist direkt oder indirekt Folge westlicher Kriege und Interventionen, sagt Chomsky in dem 2012 geführten Gespräch mit Andre Vltchek. Hinter beinahe allen Konflikten, Kriegen und Auseinandersetzungen auf dieser Erde verbergen sich die meist unsichtbaren wirtschaftlichen oder geopolitischen Interessen des Westens. So sind zum Beispiel allein in der Demokratischen Republik Kongo in den letzten Jahren sechs bis zehn Millionen Menschen durch ugandische und ruandische Milizen niedergemetzelt worden - im Auftrag westlicher Regierungen und Großkonzerne, die an Rohstoffe wie Coltan, Uran oder Diamanten gelangen wollen. In Honduras stürzten die Vereinigten Staaten unter Obama die Regierung und machten das Land zu einem der schrecklichsten und ärmsten Orte der Welt - nicht ohne dort weiterhin wichtige US-Luftwaffenstützpunkte zu betreiben. Solche Untaten, so Chomsky, sind eine Fortsetzung des europäischen Kolonialismus und Imperialismus früherer Zeit und richten sich vornehmlich gegen ´Unpersonen´, wie Orwell all jene Menschen nannte, die wir nicht wahrnehmen. Doch dass die Politik des Westens in Sachen Terrorismus alles andere weit in den Schatten stellt, kommt in unseren Medien praktisch nicht vor. Die meisten Medien schweigen still, praktizieren eine Zensur durch Auslassung von Informationen, durch Fehldarstellungen und Ablenkungen - oft ohne sich dessen bewusst zu sein ... Das Buch ist eine perfekte Einführung in Chomskys politisches Denken und eine erfrischende Lektüre für alle, die die Rolle des Westens in der Welt verstehen wollen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Papa, was ist ein Fremder?
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

«Papa, was ist ein Fremder? Wieso haben manche Menschen schwarze Haut und andere Menschen weiße Haut? Sind Ausländer anders als wir? Ist Rassismus normal? Könnte auch ich zu einer Rassistin werden? Was können wir denn tun, damit die Menschen einander nicht hassen, sondern gern haben?» Diese und andere schwierige Fragen stellt die zehnjährige Mérièm ihrem Vater, dem berühmten französisch-maghrebinischen Schriftsteller Tahar Ben Jelloun. Und der Vater erklärt der Tochter in einem einfachen und anschaulichen Gespräch, wie Fremdenfeindlichkeit und Rassismus entstehen und welche Folgen sie haben: wie Vorurteile in Diskriminierungen münden können; wann Rassismus und Kolonialismus zu Sklaverei und Völkermord geführt haben; aber auch, daß niemand als Rassist geboren, sondern erst durch die Verhältnisse dazu gemacht wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Buch - Neue Rundschau: Geschichte schreiben
15,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Hegemoniale Geschichtserzählungen - etwa über den Kolonialismus - geraten ins Wanken, werden umgeschrieben und neu perspektiviert. Das geschieht aber nicht von selbst, sondern wird auch durch die jahrelangen Kämpfe von Aktivist_innen, beispielsweise Initiativen Schwarzer Menschen und People of Colour, vorangetrieben. Wie lässt sich Geschichte anders schreiben? Ist historisches Unrecht vergleichbar? Lässt sich Geschichte nicht auch dezentriert und komplex erzählen? Die Autorin Sharon Dodua Otoo und die Historikerin Manuela Bauche haben Schriftsteller_innen, Künstler_innen und Akademiker_innen wie Anna Kim, Fatima El-Tayeb, Patrice Nganang und andere nach ihren Visionen gefragt.Sharon Dodua OtooSharon Dodua Otoo wurde 1972 in London geboren und lebt in Berlin. Sie ist Schwarze Britin, Mutter, Aktivistin und Autorin (´Schwarz´ wird als politischer Begriff verstanden und daher mit großem S geschrieben). Sie ist zudem Herausgeberin der englischsprachigen Buchreihe ´Witnessed´ in der edition assemblage. Ihre erste Novelle ´die dinge, die ich denke, während ich höflich lächle´ erschien 2012 auf Englisch und 2013 auf Deutsch, es folgte ´Synchronicity´, 2014 in deutscher Übersetzung, 2015 als ´the original story´ auf Englisch. Sie hat mit dem Text ´´Herr Gröttrup setzt sich hin´´ den Ingeborg-Bachmann-Preis 2016 gewonnen.Literaturpreise:Ingeborg-Bachmann-Preis 2016

Anbieter: Yomonda.de
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Der Heilige Krieg, Volume 1-5
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kein anderer Begriff symbolisiert die Angst des Westens vor der islamischen Welt mehr als das oft missverstandene und missbrauchte Wort ´´Dschihad´´. Spätestens seit dem 11. September 2001 wird der bewaffnete Kampf im Namen Allahs als reale Bedrohung für die westliche Welt empfunden. Und inzwischen teilen viele Menschen in Europa und den USA die Ansicht, der Islam sei eine Gewalt verherrlichende Religion ? und übersehen dabei, dass das Phänomen so genannter ?Heiliger Kriege? im Lauf der Geschichte keineswegs auf die islamische Welt beschränkt war. Die blutigsten Kämpfe im Namen Gottes führten christliche Konfessionen untereinander. Islamisten sehen eine Tradition von den Kreuzzügen der Christenheit über den Kolonialismus des 19. und 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart.Im September 2011 jährt sich der Anschlag auf das World Trade Center zum zehnten Mal. Aus diesem Anlass reflektiert die fünfteilige Dokumentarreihe die Ursprünge so genannter ´´Heiliger Kriege´´ ? und spiegelt dabei beide Perspektiven. Die Filme führen vor Augen, wie im Lauf der Jahrhunderte auf christlicher und muslimischer Seite religiöse Gefühle für politische Zwecke mobilisiert und auch missbraucht wurden, wie dabei Denkmuster entstanden, die heute noch wirksam sind. Aufwändige Spielszenen reflektieren die Rolle entscheidender historischer Protagonisten, beeindruckende Computeranimationen rekonstruieren historische Kulissen. Führende Experten erklären, wie sich das Verhältnis der Religionen und Kulturen vor dem Hintergrund der ?Heiligen Kriege? entwickelte. Sie benennen, was trennte, aber auch, was einte, und welche Gemeinsamkeiten es im Kampf gegen den Extremismus heute gibt.Die Filme zeigen in szenischen Rekonstruktionen und aufwändigen Computeranimationen die Schlüsselereignisse einer wechselvollen Geschichte. Sie beschreiben, was Orient und Okzident trennte, aber auch, was einte und welche Gemeinsamkeiten es im Kampf gegen den Extremismus heute gibt. Das Fazit heißt: Kein Krieg war je heilig!InhaltDas Schwert des Propheten Kreuzzug nach Jerusalem Die Türken vor Wien Dschihad für den Kaiser Terror für den Glauben

Anbieter: ZDF Shop
Stand: 18.12.2018
Zum Angebot