Angebote zu "Meine" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Wiedemann Mali oder d Ringen um Würde - Meine R...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.09.2014, Einband: Paperback, Titelzusatz: Meine Reisen in einem verwundeten Land, Autor: Wiedemann, Charlotte, Verlag: Pantheon, Co-Verlag: Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Afrika // Bamako // Demokratie // Islamismus // Kolonialismus // Kriegseinsatz // Migration // Reisereportagen // Sahelzone // Timbuktu, Produktform: Kartoniert, Umfang: 304 S., mit Abbildungen, Seiten: 304, Format: 2.6 x 20.1 x 12.5 cm, Gewicht: 371 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Liebe, Sex und Allah
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

"Lieblingsfarbe Pink, Sextipps aus den alten Schriften: Kein muslimischer Gelehrter bricht mit mehr Rollenbildern als Ali Ghandour."Nabila Abdel Aziz, NEONVerschleierte Frauen, übergriffige junge Männer: Das Verhältnis von Muslimen zum anderen Geschlecht gibt Rätsel auf. Ist da etwas schiefgelaufen? Und ob! Ali Ghandour zeigt, dass Liebe und Sex in der muslimischen Tradition als Geschenk Gottes genossen, doch unter modernem westlichem Einfluss streng reglementiert wurden. Es ist höchste Zeit, über das unterdrückte erotische Erbe der Muslime aufzuklären.Drei Asketen wollten etwas Löbliches tun: der erste jede Nacht beten, der zweite tagsüber fasten, der dritte nicht heiraten. Als der Prophet Mohammed davon hörte, ermahnte er sie: "Manchmal bete ich, und manchmal schlafe ich, und ich heirate die Frauen. Dies ist meine Lebensweise. Wer sie ablehnt, gehört nicht zu mir." Ganz im Sinne des Propheten war für die vormodernen muslimischen Gelehrten die Lust Teil der Natur, die zu ihrem Recht kommen muss. Gerade in den Städten konnte man "Genussbeziehungen" pflegen. Doch mit dem Kolonialismus wurden zunehmend westliche Eheideale und Prüderie in muslimische Länder getragen. Was uns heute als "typisch islamisch" erscheint, ist teils das Erbe von Clangesellschaften, teils ein Spiegelbild puritanischer Moral. Ali Ghandour macht das reichhaltige muslimische Erbe zu Liebe und Sex wieder bewusst. Sein bahnbrechendes Buch sollte nicht nur bärtigen Islamisten und finsteren Islam-Kritikern zu denken geben.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Liebe, Sex und Allah
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

"Lieblingsfarbe Pink, Sextipps aus den alten Schriften: Kein muslimischer Gelehrter bricht mit mehr Rollenbildern als Ali Ghandour."Nabila Abdel Aziz, NEONVerschleierte Frauen, übergriffige junge Männer: Das Verhältnis von Muslimen zum anderen Geschlecht gibt Rätsel auf. Ist da etwas schiefgelaufen? Und ob! Ali Ghandour zeigt, dass Liebe und Sex in der muslimischen Tradition als Geschenk Gottes genossen, doch unter modernem westlichem Einfluss streng reglementiert wurden. Es ist höchste Zeit, über das unterdrückte erotische Erbe der Muslime aufzuklären.Drei Asketen wollten etwas Löbliches tun: der erste jede Nacht beten, der zweite tagsüber fasten, der dritte nicht heiraten. Als der Prophet Mohammed davon hörte, ermahnte er sie: "Manchmal bete ich, und manchmal schlafe ich, und ich heirate die Frauen. Dies ist meine Lebensweise. Wer sie ablehnt, gehört nicht zu mir." Ganz im Sinne des Propheten war für die vormodernen muslimischen Gelehrten die Lust Teil der Natur, die zu ihrem Recht kommen muss. Gerade in den Städten konnte man "Genussbeziehungen" pflegen. Doch mit dem Kolonialismus wurden zunehmend westliche Eheideale und Prüderie in muslimische Länder getragen. Was uns heute als "typisch islamisch" erscheint, ist teils das Erbe von Clangesellschaften, teils ein Spiegelbild puritanischer Moral. Ali Ghandour macht das reichhaltige muslimische Erbe zu Liebe und Sex wieder bewusst. Sein bahnbrechendes Buch sollte nicht nur bärtigen Islamisten und finsteren Islam-Kritikern zu denken geben.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Antizionistische Fragmente / Fragmentos antisio...
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Antizionistische Fragmente, Texte, die nicht an die Vollkommenheit glauben und sie vielleicht gar nicht anstreben. Es sind Worte, die seit geraumer Zeit in meiner Kehle stecken und den Weg zum Himmel vermissen. Die Stimmbänder sind müde, die Zunge überlastet. Denn sie wird uns abgeschnitten, uns Antizionisten, wir werden vom pechschwarzen Raben als Antisemiten beschumpfen.Antizionistische Fragmente will aber nicht nur eine erstickte Stimme sein, sondern meine weibliche Stimme eines sinnlosen Widerstands, des Widerstands der Geduld, ganz ohne Erwartungen, ganz ohne Träume, aber voller rauer Wirklichkeit.Und eine dieser Wirklichkeiten ist Gott, Jahve, Allah, mein Gott, dem mein Gebet gehört, der Herr der Welten.Ich besitze nichts, bin entmachtet. Aber ihnen gehört auch nichts. Denn der Zionismus ist die Umkehrung des Glaubens an Jahve, die Umdrehung der Moral, die Entfremdung jeglicher Menschlichkeit.Zionismus bedeutet Tatendrang. Antizionismus bedeutet Geduld.Zionismus ist Kolonialismus. Antizionismus ist Antikolonialismus, Widerstand gegen die Besatzung, Kampf gegen das Unrecht.Antizionismus bedeutet Geduld und das Warten auf den Messias.Zionismus hingegen bedeutet Glaube an das Land, denn das Land ist ihr Gott und der Landraub ihr Ziel.Diese antizionistischen Fragmente entstanden in einer Nacht der Stille, in einer Nacht der Hoffnung, dass wir ein nächstes und ein übernächstes Warten noch schaffen werden.Die Fragmente, diese unvollkommenen Verse enden mit dem Konjunktiv "Wir hätten sie aufgenommen......" und mit der kaputten Schallplatte des Zionismus, der ruft "Du, Terroristin".In den Nahen Osten kamen keine Juden, sondern zionistische Fremdkörper. Sie drangen in den Nahen Osten des Wartens, in eine Welt ohne Mauern und voller Geduld ein.Die "unbehutsamen" Methoden des Zionismus, die Hasbara, das erhabene Narrativ, die Kriegsideologie: all diese mörderischen, ideologischen Konstrukte können aber nichts gegen Wahrheit, Frieden und Geduld.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Antizionistische Fragmente / Frammenti antision...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Antizionistische Fragmente, Texte, die nicht an die Vollkommenheit glauben und sie vielleicht gar nicht anstreben. Es sind Worte, die seit geraumer Zeit in meiner Kehle stecken und den Weg zum Himmel vermissen. Die Stimmbänder sind müde, die Zunge überlastet. Denn sie wird uns abgeschnitten, uns Antizionisten, wir werden vom pechschwarzen Raben als Antisemiten beschumpfen.Antizionistische Fragmente will aber nicht nur eine erstickte Stimme sein, sondern meine weibliche Stimme eines sinnlosen Widerstands, des Widerstands der Geduld, ganz ohne Erwartungen, ganz ohne Träume, aber voller rauer Wirklichkeit.Und eine dieser Wirklichkeiten ist Gott, Jahve, Allah, mein Gott, dem mein Gebet gehört, der Herr der Welten.Ich besitze nichts, bin entmachtet. Aber ihnen gehört auch nichts. Denn der Zionismus ist die Umkehrung des Glaubens an Jahve, die Umdrehung der Moral, die Entfremdung jeglicher Menschlichkeit.Zionismus bedeutet Tatendrang. Antizionismus bedeutet Geduld.Zionismus ist Kolonialismus. Antizionismus ist Antikolonialismus, Widerstand gegen die Besatzung, Kampf gegen das Unrecht.Antizionismus bedeutet Geduld und das Warten auf den Messias.Zionismus hingegen bedeutet Glaube an das Land, denn das Land ist ihr Gott und der Landraub ihr Ziel.Diese antizionistischen Fragmente entstanden in einer Nacht der Stille, in einer Nacht der Hoffnung, dass wir ein nächstes und ein übernächstes Warten noch schaffen werden.Die Fragmente, diese unvollkommenen Verse enden mit dem Konjunktiv "Wir hätten sie aufgenommen......" und mit der kaputten Schallplatte des Zionismus, der ruft "Du, Terroristin".In den Nahen Osten kamen keine Juden, sondern zionistische Fremdkörper. Sie drangen in den Nahen Osten des Wartens, in eine Welt ohne Mauern und voller Geduld ein.Die "unbehutsamen" Methoden des Zionismus, die Hasbara, das erhabene Narrativ, die Kriegsideologie: all diese mörderischen, ideologischen Konstrukte können aber nichts gegen Wahrheit, Frieden und Geduld.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Liebe, Sex und Allah
16,95 € *
ggf. zzgl. Versand

"Lieblingsfarbe Pink, Sextipps aus den alten Schriften: Kein muslimischer Gelehrter bricht mit mehr Rollenbildern als Ali Ghandour."Nabila Abdel Aziz, NEONVerschleierte Frauen, übergriffige junge Männer: Das Verhältnis von Muslimen zum anderen Geschlecht gibt Rätsel auf. Ist da etwas schiefgelaufen? Und ob! Ali Ghandour zeigt, dass Liebe und Sex in der muslimischen Tradition als Geschenk Gottes genossen, doch unter modernem westlichem Einfluss streng reglementiert wurden. Es ist höchste Zeit, über das unterdrückte erotische Erbe der Muslime aufzuklären.Drei Asketen wollten etwas Löbliches tun: der erste jede Nacht beten, der zweite tagsüber fasten, der dritte nicht heiraten. Als der Prophet Mohammed davon hörte, ermahnte er sie: "Manchmal bete ich, und manchmal schlafe ich, und ich heirate die Frauen. Dies ist meine Lebensweise. Wer sie ablehnt, gehört nicht zu mir." Ganz im Sinne des Propheten war für die vormodernen muslimischen Gelehrten die Lust Teil der Natur, die zu ihrem Recht kommen muss. Gerade in den Städten konnte man "Genussbeziehungen" pflegen. Doch mit dem Kolonialismus wurden zunehmend westliche Eheideale und Prüderie in muslimische Länder getragen. Was uns heute als "typisch islamisch" erscheint, ist teils das Erbe von Clangesellschaften, teils ein Spiegelbild puritanischer Moral. Ali Ghandour macht das reichhaltige muslimische Erbe zu Liebe und Sex wieder bewusst. Sein bahnbrechendes Buch sollte nicht nur bärtigen Islamisten und finsteren Islam-Kritikern zu denken geben.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Der Aufstieg der East-India-Company zur Territo...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte - Asien, Note: 5.5, , Sprache: Deutsch, Abstract: Indien bildete einen Machtfaktor wahrend der Ara des europaischen Kolonialismus. Wer Indien beherrschte, regierte über ein Fünftel der damaligen Weltbevolkerung. Nicht nur die menschlichen Ressourcen in Form von gewaltigen Armeen und Bauern standen zur Verfügung. Das Eldorado fanden die Briten nicht in Form von verborgenem Gold in den Dschungeln von Südamerika, sondern in Indien mit seinen riesigen Mengen an Menschen und Land, das den solange herbeigesehnten finanziellen und steuerlichen Segen bringen würde. Die Grossmachte rissen sich um dieses Potenzial. Die Portugiesen waren die ersten, die Handelsschiffe zur Neuentdeckung von Land und zu Gründungen von Kolonien rüsteten. Die Spanier wollten kürzere Handelsrouten nach Indien finden und entdeckten durch Zufall Amerika. Die Hollander verwalteten bereits dutzende von befestigten Anlagen in Indien und die Franzosen hatten sich durch geschickte Politik grossen Einfluss in Indien erarbeitet. Den unbedeutenden Briten der East India Company schenkte man keine Beachtung. Welche Umstande ermoglichten der englischen East-India-Company aber ab Mitte des 18. Jahrhunderts de facto eine Alleinherrschaft auf dem indischen Subkontinent zu etablieren? Wie konnten sie sich als Aussenseiter gegen die machtigeren portugiesischen, hollandischen und franzosischen Indien-Gesellschaften behaupten? Welche historischen Prozesse führten schliesslich dazu, dass die Company zur indischen Territorialmacht aufstieg?Wie wirkte die duale Funktion eines profitorientierten Handelsunternehmens und eines expansiven militarischen Verwaltungsapparates auf die Struktur der Company aus und wie pragte die Bürde der Diwani den spateren Verlauf der Company?Ich habe meine Arbeit in drei Teile geteilt. Im ersten Teil gehe ich auf die Geschichte des Mogulreiches ein und wie es zerfiel. Im zweiten Teil gehe ich auf die Handelsaktivitaten der East India Company ein, wie sie sich gegen die machtigen Handelsrivalen hatte durchsetzen konnen und wie sie den Aufstieg zur Territorialmacht gemeistert hatte. Im dritten Teil untersuche ich, welche Auswirkungen der Aufstieg zur Territorialmacht auf die Company und seine Umgebung zur Folge hatte.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Antizionistische Fragmente / Anti-Zionist Fragm...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Antizionistische Fragmente, Texte, die nicht an die Vollkommenheit glauben und sie vielleicht gar nicht anstreben. Es sind Worte, die seit geraumer Zeit in meiner Kehle stecken und den Weg zum Himmel vermissen. Die Stimmbänder sind müde, die Zunge überlastet. Denn sie wird uns abgeschnitten, uns Antizionisten, wir werden vom pechschwarzen Raben als Antisemiten beschumpfen.Antizionistische Fragmente will aber nicht nur eine erstickte Stimme sein, sondern meine weibliche Stimme eines sinnlosen Widerstands, des Widerstands der Geduld, ganz ohne Erwartungen, ganz ohne Träume, aber voller rauer Wirklichkeit.Und eine dieser Wirklichkeiten ist Gott, Jahve, Allah, mein Gott, dem mein Gebet gehört, der Herr der Welten.Ich besitze nichts, bin entmachtet. Aber ihnen gehört auch nichts. Denn der Zionismus ist die Umkehrung des Glaubens an Jahve, die Umdrehung der Moral, die Entfremdung jeglicher Menschlichkeit.Zionismus bedeutet Tatendrang. Antizionismus bedeutet Geduld.Zionismus ist Kolonialismus. Antizionismus ist Antikolonialismus, Widerstand gegen die Besatzung, Kampf gegen das Unrecht.Antizionismus bedeutet Geduld und das Warten auf den Messias.Zionismus hingegen bedeutet Glaube an das Land, denn das Land ist ihr Gott und der Landraub ihr Ziel.Diese antizionistischen Fragmente entstanden in einer Nacht der Stille, in einer Nacht der Hoffnung, dass wir ein nächstes und ein übernächstes Warten noch schaffen werden.Die Fragmente, diese unvollkommenen Verse enden mit dem Konjunktiv "Wir hätten sie aufgenommen......" und mit der kaputten Schallplatte des Zionismus, der ruft "Du, Terroristin".In den Nahen Osten kamen keine Juden, sondern zionistische Fremdkörper. Sie drangen in den Nahen Osten des Wartens, in eine Welt ohne Mauern und voller Geduld ein.Die "unbehutsamen" Methoden des Zionismus, die Hasbara, das erhabene Narrativ, die Kriegsideologie: all diese mörderischen, ideologischen Konstrukte können aber nichts gegen Wahrheit, Frieden und Geduld.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Multidisziplinäre Sichtweisen auf afrikanische ...
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 2,7, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Institut für Ethnologie), Veranstaltung: Seminar ,,Jugend, Stadt und Migration im Senegal, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Schulbücher des Faches Erdkunde der Klassenstufe 12 haben in unserem föderalistischen Bildungssystem der Bundesrepublik Deutschland eines gemeinsam. Unabhängig davon, in welchem Bundesland das Fach unterrichtet wird, findet man im Inhaltsverzeichnis das Thema 'Stadtgeographie'. In dieser Kategorie werden Konzepte, Raumplanung und Stadtentwicklung thematisiert, aber auch Stadtmodelle aus historischem und kulturellem Gesichtspunkt zusammengefasst. So findet man die römische Stadt, die mittelalterliche europäische Stadt und die Residenzstadt, die Industriestadt, sowie Gartenstädte. Ebenso werden Städte nach globalen und politischen Merkmalen veranschaulicht, wie z.B. die sozialistische Stadt, die Trabantenstadt, die nordamerikanische Stadt und die lateinamerikanische Stadt. Dabei wird auch die afrikanische Stadt genannt und charakterisiert. Die Frage hierbei ist, ob es wirklich so einfach ist, diese Städte und vor allem die 'afrikanische Stadt', in ein Stadtmodell im klassischen Sinne zu stellen und zu integrieren. Die Gemeinsamkeit, die alle afrikanischen Städte vorweisen, ist die Tatsache, dass sie dem Kolonialismus europäischer Grossmächte unterworfen waren. Doch was war vor dem Kolonialismus, sehen alle Städte auf dem afrikanischen Kontinent gleich aus und gibt es überhaupt eine 'afrikanische Stadt'? Dieser Problematik werde ich in dieser Arbeit meine Aufmerksamkeit widmen, um schlussendlich zu bewerten, ob die Definition der 'afrikanischen Stadt' überhaupt zeitgemäss ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot