Angebote zu "Kultur" (28 Treffer)

Kolonialismus als Kultur als Buch von
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kolonialismus als Kultur:Literatur Medien Wissenschaft in der deutschen Gründerzeit des Fremden. Das Buch zeigt die Wechselbeziehungen zwischen den kulturellen Gründungsaktivitäten des Deutschen Reiches und seinen kolonial-extravertierten Interessen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Kolonialismus als Kultur (Taschenbuch)
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/2002Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Kolonialismus als KulturTitelzusatz: Literatur, Medien, Wissenschaft in der deutschen Gruenderzeit des Fremden. Das Buch zeigt die Wechselbeziehungen zwischen den kultu

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 03.09.2019
Zum Angebot
Der Kolonialismus
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Thema dieses Bandes ist die Kolonisierung als Vorläufer der Globalisierung. Ausgehend von Italien, wurden zunächst Spanien und Portugal in der europäischen kolonialen Expansion aktiv, dann aber auch England, die Niederlande und Frankreich. Da die Versuche Brandenburg-Preußens scheiterten, wurde das Deutsche Reich erst am Ende des 19. Jahrhunderts zu einer Kolonialmacht. Zunächst werden in einem Überblick Entstehung und Wachsen der Kolonialreiche bis zu ihrem Ende beleuchtet, wobei der Bogen von den Hintergründen für ihre Begründung im späten Mittelalter bis zur Dekolonisation im 20. Jahrhundert gespannt wird, wenngleich der Schwerpunkt auf der Frühen Neuzeit liegt. Das breit gefächerte Thema gibt nicht nur Einblick in Abläufe und wirtschaftliche Verflechtungen, sondern berücksichtigt auch Einzelschicksale und ausgewählte Quellenzeugnisse. Rückbezüge auf die Kultur, Küche und Musik Europas spielen dabei eine wichtige Rolle.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Kolonialismus und Grenzüberschreitungen in Theo...
44,99 €
Sale
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(44,99 € / in stock)

Kolonialismus und Grenzüberschreitungen in Theodor Fontanes Romanen Effi Briest und Irrungen Wirrungen. Eine Reise in die Kultur des 19. Jahrhunderts: Vanessa Stiebeling

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Kolonialismus und Grenzüberschreitungen in Theo...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kolonialismus und Grenzüberschreitungen in Theodor Fontanes Romanen Effi Briest und Irrungen Wirrungen. Eine Reise in die Kultur des 19. Jahrhunderts:1. Auflage Vanessa Stiebeling

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Techno-Kolonialismus
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenige Begriffe sind verschwommener als die Begriffe Kultur und Medien. Im deutschsprachigen Raum zeichnen sich Kulturwissenschaften und Medientheorie durch keine allzu große analytische Präzision aus. Mit Blick auf einige der Errungenschaften von Cultural Studies, Media Studies und Postcolonial Studies schlägt der Autor daher vor, Medien mit den Instrumentarien von Diskursanalyse und Hegemonietheorie zu untersuchen. Kultur, Diskurs, Identität und Macht stünden in einem untrennbaren Verhältnis zueinander. Kommunikation diene unter diesem Gesichtspunkt nicht mehr dem Transport von Botschaften, sondern der Erzeugung, und zwar im Feld der Kultur von Gemeinschaft und Identität. Mit Stuart Hall sind Medien im weitesten Sinn als ´signifying institutions´ zu verstehen. Zu untersuchen ist die ´Signifikationspolitik´ solcher Institutionen, die in der Erzeugung und Reproduktion hegemonialer Bedeutungsmuster besteht. Während der erste Teil des Buches die Umrisse einer solchen Hegemonietheorie der Medien skizziert, wird im zweiten Teil in einer Reihe von Fallstudien das Imaginäre von Mediendiskursen diskursanalytisch untersucht. Dem Autor geht es hier vor allem um das ´mapping´ techno-kolonialer Diskurse. Untersucht wird die imaginäre Kartographie, mithelfe derer Neue Medien und HighTech dargestellt werden und die anknüpft an die Diskurstradition des Kolonialismus (z.B. an den Topos der ´Eroberung neuer Kontinente´). So wird der mit den Neuen Medien oft verknüpfte US-amerikanische New Frontier-Mythos befragt, es wird untersucht, wie EU-Europa sich auf die Suche nach einer eigenen HighTech-Identität begibt, und schließlich werden mit HighTech verknüpfte orientalistische und exotistische Diskurse analysiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Köln und der deutsche Kolonialismus
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der deutsche Kolonialismus fand nicht nur in Übersee oder in den ´Kolonialmetropolen´ des Deutschen Reiches wie Berlin oder Hamburg statt, auch in Köln war die Kolonialbewegung sehr aktiv. Zahlreiche Kölner Familien und Unternehmen waren am ´kolonialen Projekt´ beteiligt. Pompös inszenierte Großveranstaltungen, koloniale Ausstellungen und die beliebten Völkerschauen zogen die Bürger an. Bürgervereine, Wissenschaftler und Missionsgesellschaften beschäftigten sich mit kolonialen Themen und auch im Kölner Karneval wurden diese immer wieder in Szene gesetzt. Der Verlust der Kolonien 1918 stellte keinesfalls das Ende dieser Bewegung dar - im Gegenteil. Diesen bisher vernachlässigten Teil der Kölner Geschichte arbeitet der Sammelband in 40 reich bebilderten Beiträgen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Mission, Kultur und Diaspora auf. Er zeigt ein komplexes Bild einer Epoche Kölner, deutscher und transnationaler Geschichte, die oftmals vergessen oder verdrängt wurde.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Techno-Kolonialismus als Buch von Oliver Marchart
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Techno-Kolonialismus:Theorie und imaginäre Kartographie von Kultur und Medien. 1. Aufl. Oliver Marchart

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Rückkehr der Kulturen
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Neben den USA und Europa werden zunehmend Russland, China und Indien die Weltpolitik des 21. Jahrhunderts bestimmen. Wer die Zielsetzung dieser drei neuen Mächte verstehen will, muss der Rückkehr ihrer politischen Kulturen nachgehen. Diese Rückkehr und die zumeist parallel laufende Rückorientierung gründen auf einem kulturell ausgeprägten kollektiven Gedächtnis und bilden eine bedeutsame Gestaltungskraft. Diese bisher kaum beachtete Entwicklung steht im Mittelpunkt des Buches. Es unterstreicht zudem die These des Autors, dass die traditionellen Kulturen besonders dort hervortreten, wo es - wie bei den neuen Mächten Russland, China und Indien - zu einer Unterbrechung ihrer politischen und kulturellen Geschichte durch Imperialismus und Kolonialismus, aber auch durch gescheiterte eigene Gestaltungsexperimente kam. Ein auf glänzender Sachkenntnis beruhendes, spannendes Buch.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot