Angebote zu "Kilimandscharo" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Hamann, Christof: Kilimandscharo
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.02.2011, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Kilimandscharo, Titelzusatz: Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges, Autor: Hamann, Christof // Honold, Alexander, Verlag: Wagenbach Klaus GmbH // Wagenbach, Klaus, GmbH, Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kilimandscharo // Europa // Geschichte // Kulturgeschichte // Afrika // Politik // Recht // Imperialismus // Kolonialgeschichte // Kolonialismus // Entdeckung // geografisch // Europäische Geschichte // Afrikanische Geschichte // Geographische Entdeckungen und Erforschungen // Sozial // und Kulturgeschichte, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 188, Abbildungen: zahlreiche Abbildungen, Reihe: Sachbuch, Gewicht: 461 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Eine Frage der Zeit
11,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine geradezu unglaubliche, aber wahre GeschichteEs ist ein höchst ungewöhnlicher Auftrag, den drei Werftarbeiter 1913 von Kaiser Wilhelm II. erhalten: Sie sollen ein Dampfschiff in seine Einzelteile zerlegen und südlich des Kilimandscharo wieder zusammensetzen. Doch in Afrika geraten sie in das Räderwerk des Kolonialismus, aus dem es kein Entrinnen gibt.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Eine Frage der Zeit
12,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine geradezu unglaubliche, aber wahre GeschichteEs ist ein höchst ungewöhnlicher Auftrag, den drei Werftarbeiter 1913 von Kaiser Wilhelm II. erhalten: Sie sollen ein Dampfschiff in seine Einzelteile zerlegen und südlich des Kilimandscharo wieder zusammensetzen. Doch in Afrika geraten sie in das Räderwerk des Kolonialismus, aus dem es kein Entrinnen gibt.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Kein Platz an der Sonne
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Namibia gehört heute zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen - vielleicht auch deshalb, weil es einst als "Deutsch-Südwestafrika" Kolonie war. Die Erfahrung von Tourismus und Globalisierung rückte in den vergangenen Jahren den europäischen Kolonialismus, der auch die deutsche Geschichte weit stärker als gemeinhin angenommen prägte, ins allgemeine Bewusstsein.Das Buch legt eine Bilanz der Spurensuche nach Erinnerungsorten der oft unrühmlichen deutschen Kolonialgeschichte vor. In 30 leicht verständlich geschriebenen Einzelbeiträgen präsentiert es Personen, Institutionen, Ereignisse und Vorstellungswelten. Albert Schweitzers Hospital Lambaréné, Hagenbecks Tierpark und die "Hunnenrede" Kaiser Wilhelms II. zählen hierzu ebenso wie der Berg Kilimandscharo, den der Deutsche Hans Meyer als erster Europäer bestieg, Bernhard Grzimeks Film "Serengeti darf nicht sterben" oder der "Sarotti-Mohr". Ein unentbehrliches Buch für alle, die am deutschen Kolonialismus und am deutschen kollektiven Gedächtnis interessiert sind.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Kein Platz an der Sonne
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Namibia gehört heute zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen - vielleicht auch deshalb, weil es einst als "Deutsch-Südwestafrika" Kolonie war. Die Erfahrung von Tourismus und Globalisierung rückte in den vergangenen Jahren den europäischen Kolonialismus, der auch die deutsche Geschichte weit stärker als gemeinhin angenommen prägte, ins allgemeine Bewusstsein.Das Buch legt eine Bilanz der Spurensuche nach Erinnerungsorten der oft unrühmlichen deutschen Kolonialgeschichte vor. In 30 leicht verständlich geschriebenen Einzelbeiträgen präsentiert es Personen, Institutionen, Ereignisse und Vorstellungswelten. Albert Schweitzers Hospital Lambaréné, Hagenbecks Tierpark und die "Hunnenrede" Kaiser Wilhelms II. zählen hierzu ebenso wie der Berg Kilimandscharo, den der Deutsche Hans Meyer als erster Europäer bestieg, Bernhard Grzimeks Film "Serengeti darf nicht sterben" oder der "Sarotti-Mohr". Ein unentbehrliches Buch für alle, die am deutschen Kolonialismus und am deutschen kollektiven Gedächtnis interessiert sind.

Anbieter: buecher
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Vom Kap zum Kilimandscharo
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer von Afrika spricht, muss mindestens drei Afrikas unterscheiden, den arabisch-islamischen Norden und Westen inklusive der Sahara und der Sahelzone, sodann Zentralafrika, das dunkle Herz des Kontinents, und schließlich das sehr stark vom europäischen Kolonialismus und dem Christentum geprägte Süd- und Südostafrika.Dieses Buch handelt von dem "dritten Afrika" und beschreibt eine Reise vom Kap der Guten Hoffnung bis auf den Gipfel des Kilimandscharo. Ludwig Witzani beginnt seine Reise in Kapstadt, der vermeintlich "schönsten Stadt der Welt", er reist über die Gartenroute und die Wild Coast die Küsten des Indischen Ozeans entlang nach Osten bis an die Grenzen Mosambiks, um dann quer durch KwaZuluNatal den Krügerpark und Johannesburg zu erreichen. Hier trifft er auf den Hexenkessel einer Nation im Umbruch, auf beschauliche Plätze in Pretoria und die Agonie der Townships von Soweto, auf überbordende Kriminalität ebenso wie auf hoffnungsvolle Zeichen eines Neufanfangs in den Peripherien von Johannesburg. Weiter führt die Reise in einem umgebauten Lastwagen zum Okawangodelta und den Chobe Nationalpark quer durch Botswana bis zu den Viktoriafällen in Simbabwe. Dem Tal des Sambesi folgend besucht der Autor den Luangwe Nationalpark in Sambia und folgt der Küste des Malawisees weiter nach Norden. Jenseits der Livingstone Mountains passiert der Autor die Grenze nach Tansania und setzt nach Sansibar über, wo ihn die vielleicht fruchtbarste Insel der Erde - und die Malaria - erwartet. Höhepunkt und Abschluss der Reise bilden der Besuch des Ngogoronkraters, der Serengeti und die Besteigung des Kilimandscharos.Anschauliche Reisebeschreibungen, persönliche Reflexionen und der intensive Einbezug geschichtlicher Hintergründe verbinden sich zu einem Reisebuch, wie in dieser Form im deutschen Sprachraum noch nicht vorliegt.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Kein Platz an der Sonne
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Namibia gehört heute zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen - vielleicht auch deshalb, weil es einst als "Deutsch-Südwestafrika" Kolonie war. Die Erfahrung von Tourismus und Globalisierung rückte in den vergangenen Jahren den europäischen Kolonialismus, der auch die deutsche Geschichte weit stärker als gemeinhin angenommen prägte, ins allgemeine Bewusstsein.Das Buch legt eine Bilanz der Spurensuche nach Erinnerungsorten der oft unrühmlichen deutschen Kolonialgeschichte vor. In 30 leicht verständlich geschriebenen Einzelbeiträgen präsentiert es Personen, Institutionen, Ereignisse und Vorstellungswelten. Albert Schweitzers Hospital Lambaréné, Hagenbecks Tierpark und die "Hunnenrede" Kaiser Wilhelms II. zählen hierzu ebenso wie der Berg Kilimandscharo, den der Deutsche Hans Meyer als erster Europäer bestieg, Bernhard Grzimeks Film "Serengeti darf nicht sterben" oder der "Sarotti-Mohr". Ein unentbehrliches Buch für alle, die am deutschen Kolonialismus und am deutschen kollektiven Gedächtnis interessiert sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Kein Platz an der Sonne
52,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Namibia gehört heute zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen - vielleicht auch deshalb, weil es einst als 'Deutsch-Südwestafrika' Kolonie war. Die Erfahrung von Tourismus und Globalisierung rückte in den vergangenen Jahren den europäischen Kolonialismus, der auch die deutsche Geschichte weit stärker als gemeinhin angenommen prägte, ins allgemeine Bewusstsein. Das Buch legt eine Bilanz der Spurensuche nach Erinnerungsorten der oft unrühmlichen deutschen Kolonialgeschichte vor. In 30 leicht verständlich geschriebenen Einzelbeiträgen präsentiert es Personen, Institutionen, Ereignisse und Vorstellungswelten. Albert Schweitzers Hospital Lambaréné, Hagenbecks Tierpark und die 'Hunnenrede' Kaiser Wilhelms II. zählen hierzu ebenso wie der Berg Kilimandscharo, den der Deutsche Hans Meyer als erster Europäer bestieg, Bernhard Grzimeks Film 'Serengeti darf nicht sterben' oder der 'Sarotti-Mohr'. Ein unentbehrliches Buch für alle, die am deutschen Kolonialismus und am deutschen kollektiven Gedächtnis interessiert sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Kein Platz an der Sonne
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Namibia gehört heute zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen - vielleicht auch deshalb, weil es einst als 'Deutsch-Südwestafrika' Kolonie war. Die Erfahrung von Tourismus und Globalisierung rückte in den vergangenen Jahren den europäischen Kolonialismus, der auch die deutsche Geschichte weit stärker als gemeinhin angenommen prägte, ins allgemeine Bewusstsein. Das Buch legt eine Bilanz der Spurensuche nach Erinnerungsorten der oft unrühmlichen deutschen Kolonialgeschichte vor. In 30 leicht verständlich geschriebenen Einzelbeiträgen präsentiert es Personen, Institutionen, Ereignisse und Vorstellungswelten. Albert Schweitzers Hospital Lambaréné, Hagenbecks Tierpark und die 'Hunnenrede' Kaiser Wilhelms II. zählen hierzu ebenso wie der Berg Kilimandscharo, den der Deutsche Hans Meyer als erster Europäer bestieg, Bernhard Grzimeks Film 'Serengeti darf nicht sterben' oder der 'Sarotti-Mohr'. Ein unentbehrliches Buch für alle, die am deutschen Kolonialismus und am deutschen kollektiven Gedächtnis interessiert sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe