Angebote zu "Historiographie" (4 Treffer)

Die Historiographie des Krieges der Herero und ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,99 € / in stock)

Die Historiographie des Krieges der Herero und Nama gegen den deutschen Kolonialismus:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Die Historiographie des Krieges der Herero und ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Historiographie des Krieges der Herero und Nama gegen den deutschen Kolonialismus:Akademische Schriftenreihe Anonym

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Buch - Neue Rundschau: Geschichte schreiben
15,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Hegemoniale Geschichtserzählungen - etwa über den Kolonialismus - geraten ins Wanken, werden umgeschrieben und neu perspektiviert. Das geschieht aber nicht von selbst, sondern wird auch durch die jahrelangen Kämpfe von Aktivist_innen, beispielsweise Initiativen Schwarzer Menschen und People of Colour, vorangetrieben. Wie lässt sich Geschichte anders schreiben? Ist historisches Unrecht vergleichbar? Lässt sich Geschichte nicht auch dezentriert und komplex erzählen? Die Autorin Sharon Dodua Otoo und die Historikerin Manuela Bauche haben Schriftsteller_innen, Künstler_innen und Akademiker_innen wie Anna Kim, Fatima El-Tayeb, Patrice Nganang und andere nach ihren Visionen gefragt.Sharon Dodua OtooSharon Dodua Otoo wurde 1972 in London geboren und lebt in Berlin. Sie ist Schwarze Britin, Mutter, Aktivistin und Autorin (´Schwarz´ wird als politischer Begriff verstanden und daher mit großem S geschrieben). Sie ist zudem Herausgeberin der englischsprachigen Buchreihe ´Witnessed´ in der edition assemblage. Ihre erste Novelle ´die dinge, die ich denke, während ich höflich lächle´ erschien 2012 auf Englisch und 2013 auf Deutsch, es folgte ´Synchronicity´, 2014 in deutscher Übersetzung, 2015 als ´the original story´ auf Englisch. Sie hat mit dem Text ´´Herr Gröttrup setzt sich hin´´ den Ingeborg-Bachmann-Preis 2016 gewonnen.Literaturpreise:Ingeborg-Bachmann-Preis 2016

Anbieter: Yomonda.de
Stand: 08.05.2019
Zum Angebot
Moderne Imperialisten
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch erkundet die Bedeutung des Kolonialismus für die Kultur- und Mentalitätsgeschichte des Kaiserreichs. In der bundesdeutschen Historiographie spielt die deutsche Kolonialgeschichte nach wie vor eine marginale Rolle. Doch blickt man auf die mental-kulturelle Dimension der Kolonialpläne, -utopien und -realisierungen, dann zeigt sich, dass die Schutzgebiete für das schwächelnde nationale Selbstwertgefühl von erheblicher Bedeutung waren. Die bürgerlichen Kolonialakteure stellten sich vor, mit dem Erwerb und Besitz von Kolonien Orientierung und Halt zu bekommen. Die Autorin zeigt, wie facettenreich diese Identitätsfrage auf der Folie der Kolonien verhandelt wurde. Vier Themenbereiche stehen im Mittelpunkt der Untersuchung: die Migrationskonzepte, die Naturwahrnehmungen, die Vorstellungen über eine in Afrika aufzubauende ´´deutsche Kultur´´ und die Diskussion um ´´Mischehen´´ zwischen Deutschen und Afrikanerinnen. Hauptfokus ist die wichtigste Kolonie, Deutsch-Südwestafrika.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot