Angebote zu "Gide" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

André Gide und Kolonialismus
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

André Gide und Kolonialismus ab 49 € als Taschenbuch: Die Afrikatagebücher Voyage au Congo und Le retour du Tchad. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Sprachwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
André Gide und Kolonialismus
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

André Gide und Kolonialismus ab 49 EURO Die Afrikatagebücher Voyage au Congo und Le retour du Tchad

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Normen und Grenzen der Kritik und des Engagemen...
55,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit setzt sich mit den politischen Schriften von zwei Schriftstellern kritisch auseinander, die Stellung zum Kolonialismus, Faschismus und Kommunismus nahmen. Es besteht kein Zweifel, daß André Gide kritische Reiseberichte über den französischen Kolonialismus in Zentralafrika geschrieben hat und daß er und Heinrich Mann zu den profiliertesten antifaschistischen Schriftstellern zählen. Mit Hilfe der hier untersuchten Schriften hat der Autor diese Beurteilung bestätigt. Daß aber beide Schriftsteller in denselben Schriften zugleich ein eurozentrisch motiviertes kolonialistisches und rassistisches Denken an den Tag legten, hat die bisherige Forschung bagatellisiert oder unberücksichtigt gelassen. Der Autor bedient sich einer dialektischen Vorgehensweise, die die Tradition der Begriffe kritisch untersucht, die Mann und Gide den Unrechtsverhältnissen ihrer Zeit normativ und unkritisch entgegensetzten. Die Besonderheit dieser Arbeit besteht darin, daß sie sich nicht darauf beschränkt, die Kritik und das Engagement der politischen Schriftsteller Mann und Gide zu zeigen: sie führt zugleich die Grenzen ihrer Kritik und ihres Engagements vor Augen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
André Gide und Kolonialismus
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

André Gide, Literaturnobelpreisträger und Wegbereiter des Existentialismus, unternimmt Mitte der 1920er Jahre eine beschwerliche Reise ins Herz der französischen Kolonien, nach Zentralafrika. Der Analyse seines Reisetagebuches stellt die vorliegende Magisterarbeit allgemeine Überlegungen zu historischen und geistesgeschichtlichen Hintergründen des Phänomens "Kolonialismus" voraus. Der stereotype "edle Wilde" und die Vorstellung von zu zivilisierenden Menschenrassen werden ebenso beleuchtet wie ein Einblick in antikolonialistische Strömungen gegeben. Der literaturwissenschaftliche Teil beschäftigt sich mit Überlegungen zu exotistischen Darstellungsformen und einem Überblick über die französische Kolonialliteratur, bevor er sich den Afrikatagebüchern mit ihren unterschiedlichen Facetten (Entstehungsgeschichte, Intermedialität, konkrete Schilderungen des Bereisten) widmet. Das Resümee versucht eine Einordnung der Werke in zeitgenössischen und aktuellen Diskurs. Die Frage, welche am Ende steht, lautet: Wie kann, darf und muss ein solcher Text heute gelesen werden?

Anbieter: Dodax
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot