Angebote zu "Deutsch-Südwest" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Hennig, Richard: Sturm und Sonnenschein in Deut...
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.10.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Sturm und Sonnenschein in Deutsch-Südwest, Autor: Hennig, Richard, Verlag: Europäischer Hochschulverlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Afrika // Geschichte // Politik // Recht // Kolonialgeschichte // Kolonialismus // Namibia // Südwestafrika, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 328, Informationen: Paperback, Gewicht: 397 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
«Südwest ist u. bleibt das Land der Ueberraschu...
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.05.2013, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: «Südwest ist u. bleibt das Land der Ueberraschungen u. Enttäuschungen», Titelzusatz: Die Tagebücher des Missionskaufmanns Gustav Hellmann und seiner Frau Elisabeth, 1907-1923, Redaktion: Küchler Williams, Christiane // Bechhaus-Gerst, Marianne, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Amerika // Erdteil // Postmoderne // Regionalentwicklung // Afrika // Geschichte // Politik // Recht // Imperialismus // Kolonialgeschichte // Kolonialismus // Unabhängigkeit // Asien // Subsahara-Afrika // Regionalstudien // Afrikanische Geschichte // Kolonialismus und Imperialismus // Nationale Befreiung und Unabhängigkeit // Postkolonialismus // Geschichte allgemein und Weltgeschichte // Ethnic Studies, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 330, Gewicht: 543 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Schinz, Hans: Deutsch-Südwest-Afrika
54,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Deutsch-Südwest-Afrika, Titelzusatz: Forschungsreisen durch die deutschen Schutzgebiete Groß-Nama- und Hereroland, nach dem Kunene, dem Ngami-See und der Kalahari, Autor: Schinz, Hans, Verlag: DOGMA, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Expedition // Forschungsreise // Kolonialgeschichte // Kolonialismus // Reisebericht // Reisebeschreibung // Reisetagebuch, Rubrik: Reiseberichte // Afrika, Seiten: 616, Informationen: Paperback, Gewicht: 881 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Der Herero-Krieg und seine Folgen
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 2,3, Europa-Universität Flensburg (ehem. Universität Flensburg), Sprache: Deutsch, Abstract: Im Herero-Krieg, der 1904-1908 in Deutsch-Südwest tobte, fand der erste Genozid des 20. Jahrhunderts statt. Wegen diesem brutalen Vorgehen wurde das Deutsche Kaiserreich schon während des Krieges von manchen scharf kritisiert. Über seine Folgen und potenzielle Zusammenhänge mit dem Holocaust wurde in der Forschung seit dem Fall des Dritten Reichs immer wieder diskutiert. 2003 veröffentlichte Jürgen Zimmerer mehrere Aufsätze bezüglich des Verhältnisses vom Holocaust und Kolonialismus, was in einer erneuten wissenschaftlichen Diskussion resultierte. Trotz der jahrelangen Debatte, sind diese Überlegungen vermutlich auch nicht die letzten. Diese Arbeit hat nicht den Anspruch, den Herero-Krieg und seinen Einfluss auf den Holocaust zu untersuchen, auch wenn es unumgänglich ist, sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Vielmehr wird sich hier mit den Fragen beschäftigt, ob der Krieg überhaupt Einflüsse ausüben konnte und welche Wirkung die Kolonie auf die Metropole ausgelöst hat. Um dies zu erreichen, wird zuerst der Krieg zusammengefasst und die Aspekte des Vernichtungskrieges genauer erläutert (II.). Ferner wird untersucht, wie die Geschehnisse von Zeitgenossen aufgenommen wurden (III.) und inwiefern überhaupt die Möglichkeit bestand, dass der Krieg und/oder seine Folgen Einfluss auf zukünftige Ereignisse nehmen konnten (IV.). Erst nachdem die Voraussetzungen geklärt wurden, werde ich auf die vorher erwähnte wissenschaftliche Diskussion zurückgreifen und einige exemplarische Thesen in aller Kürze schildern (V.). Darauffolgend wird an einigen ausgewählten Aspekten die Wechselwirkung zwischen Kolonie und Metropole geschildert (VI.). Abschließend folgt ein Fazit (VII.)

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Der Hamburger Hafen und der deutsche Kolonialkr...
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Hamburger Baakenhafen und besonders der Petersenkai wurden durch die deutschen Truppentransporte zu zentralen Orten für die Kolonialgeschichte. Im Baakenhafen wurde nicht nur Handel mit vielen Kolonien - deutschen und nicht-deutschen - getrieben: Auch die koloniale Ordnung zwischen Kolonisierten und Kolonisatoren wurde hier inszeniert. Dies geschah sehr verdichtet während des Kolonialkriegs in Deutsch-Südwest-Afrika, für den nahezu alle Truppentransporte zum Kriegsschauplatz über dieses Hafenbecken gingen und viele davon auch hier wieder ankamen.In welcher Art und Weise wurde Kolonialismus im Baakenhafen während des deutschen Kolonialkriegs in DSWA inszeniert?Um auf diese Frage Antwort zu geben, werden im vorliegenden Band der "Hamburger postkolonialen Studien" die Ereignisse im Baakenhafen dargestellt und auf ihren Inszenierungscharakter hin untersucht. Dabei wird der Verlauf der Darstellungen thematisiert, mögliche beteiligte Akteur innen - wie zuständige Militärbehörden, der Senat der Stadt Hamburg, die Reedereien, die Soldaten und deren Angehörige sowie die Bewohner innen der Stadt Hamburg - identifiziert und deren jeweilige Rollen bei den Ereignissen in die Reflexionen einbezogen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Der Herero-Krieg und seine Folgen
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 2,3, Europa-Universität Flensburg (ehem. Universität Flensburg), Sprache: Deutsch, Abstract: Im Herero-Krieg, der 1904-1908 in Deutsch-Südwest tobte, fand der erste Genozid des 20. Jahrhunderts statt. Wegen diesem brutalen Vorgehen wurde das Deutsche Kaiserreich schon während des Krieges von manchen scharf kritisiert. Über seine Folgen und potenzielle Zusammenhänge mit dem Holocaust wurde in der Forschung seit dem Fall des Dritten Reichs immer wieder diskutiert. 2003 veröffentlichte Jürgen Zimmerer mehrere Aufsätze bezüglich des Verhältnisses vom Holocaust und Kolonialismus, was in einer erneuten wissenschaftlichen Diskussion resultierte. Trotz der jahrelangen Debatte, sind diese Überlegungen vermutlich auch nicht die letzten. Diese Arbeit hat nicht den Anspruch, den Herero-Krieg und seinen Einfluss auf den Holocaust zu untersuchen, auch wenn es unumgänglich ist, sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Vielmehr wird sich hier mit den Fragen beschäftigt, ob der Krieg überhaupt Einflüsse ausüben konnte und welche Wirkung die Kolonie auf die Metropole ausgelöst hat. Um dies zu erreichen, wird zuerst der Krieg zusammengefasst und die Aspekte des Vernichtungskrieges genauer erläutert (II.). Ferner wird untersucht, wie die Geschehnisse von Zeitgenossen aufgenommen wurden (III.) und inwiefern überhaupt die Möglichkeit bestand, dass der Krieg und/oder seine Folgen Einfluss auf zukünftige Ereignisse nehmen konnten (IV.). Erst nachdem die Voraussetzungen geklärt wurden, werde ich auf die vorher erwähnte wissenschaftliche Diskussion zurückgreifen und einige exemplarische Thesen in aller Kürze schildern (V.). Darauffolgend wird an einigen ausgewählten Aspekten die Wechselwirkung zwischen Kolonie und Metropole geschildert (VI.). Abschließend folgt ein Fazit (VII.)

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Der Hamburger Hafen und der deutsche Kolonialkr...
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Hamburger Baakenhafen und besonders der Petersenkai wurden durch die deutschen Truppentransporte zu zentralen Orten für die Kolonialgeschichte. Im Baakenhafen wurde nicht nur Handel mit vielen Kolonien - deutschen und nicht-deutschen - getrieben: Auch die koloniale Ordnung zwischen Kolonisierten und Kolonisatoren wurde hier inszeniert. Dies geschah sehr verdichtet während des Kolonialkriegs in Deutsch-Südwest-Afrika, für den nahezu alle Truppentransporte zum Kriegsschauplatz über dieses Hafenbecken gingen und viele davon auch hier wieder ankamen.In welcher Art und Weise wurde Kolonialismus im Baakenhafen während des deutschen Kolonialkriegs in DSWA inszeniert?Um auf diese Frage Antwort zu geben, werden im vorliegenden Band der "Hamburger postkolonialen Studien" die Ereignisse im Baakenhafen dargestellt und auf ihren Inszenierungscharakter hin untersucht. Dabei wird der Verlauf der Darstellungen thematisiert, mögliche beteiligte Akteur innen - wie zuständige Militärbehörden, der Senat der Stadt Hamburg, die Reedereien, die Soldaten und deren Angehörige sowie die Bewohner innen der Stadt Hamburg - identifiziert und deren jeweilige Rollen bei den Ereignissen in die Reflexionen einbezogen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot