Angebote zu "Beispiel" (96 Treffer)

Kategorien

Shops

Koloniale Schweiz
36,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Kolonialismus ist in der Schweiz kaum ein Thema. Doch obwohl das Land keine Kolonien hatte, lassen sich schweizerische Unternehmen und Migranten in allen Kolonien der Welt finden.Am Beispiel der Handelsstadt Singapur und des Plantagengürtels in Sumatra untersucht Andreas Zangger die Beziehungen der Schweiz zum Kolonialismus zwischen 1860 und 1930. Mittels migrationsgeschichtlicher und transnationaler Ansätze zeichnet er den Aufbau von Netzwerken nach und analysiert die Beziehungen zu den Kolonialmächten sowie zu den Kolonisierten. Zangger legt dabei Verflechtungen zwischen der Schweiz und Südostasien offen und zeigt die Bedeutung der sogenannten 'Schweizer Kolonien' in Übersee für Industrie, Handel und Wissenschaft in der Schweiz.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Koloniale Schweiz
36,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Kolonialismus ist in der Schweiz kaum ein Thema. Doch obwohl das Land keine Kolonien hatte, lassen sich schweizerische Unternehmen und Migranten in allen Kolonien der Welt finden.Am Beispiel der Handelsstadt Singapur und des Plantagengürtels in Sumatra untersucht Andreas Zangger die Beziehungen der Schweiz zum Kolonialismus zwischen 1860 und 1930. Mittels migrationsgeschichtlicher und transnationaler Ansätze zeichnet er den Aufbau von Netzwerken nach und analysiert die Beziehungen zu den Kolonialmächten sowie zu den Kolonisierten. Zangger legt dabei Verflechtungen zwischen der Schweiz und Südostasien offen und zeigt die Bedeutung der sogenannten 'Schweizer Kolonien' in Übersee für Industrie, Handel und Wissenschaft in der Schweiz.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Postkoloniale Schweiz
32,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In den neueren Diskussionen über den Kolonialismus wird vermehrt dem "Kolonialismus ohne Kolonien" Beachtung geschenkt: Auf welche Weise waren auch solche europäischen Länder involviert, die selbst nicht als Kolonialmacht aufgetreten sind? Und wie wirken sich diese Verstrickungen auf die postkoloniale Gegenwart aus?Der Band geht diesen Fragen am Beispiel der postkolonialen Schweiz nach und stößt damit auch die längst überfällige Rezeption der Postcolonial Studies in der Schweiz an.Mit Beiträgen von Christine Bischoff, Christof Dejung, Sara Elmer, Francesca Falk, Gaby Fierz, Alexander Honold, Rohit Jain, Franziska Jenni, Meral Kaya, Christian Koller, Konrad J. Kuhn, Barbara Lüthi, Martin Mühlheim, Patricia Purtschert, Bernhard C. Schär, Daniel Speich Chassé und einem Vorwort von Shalini Randeria.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Postkoloniale Schweiz
32,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In den neueren Diskussionen über den Kolonialismus wird vermehrt dem "Kolonialismus ohne Kolonien" Beachtung geschenkt: Auf welche Weise waren auch solche europäischen Länder involviert, die selbst nicht als Kolonialmacht aufgetreten sind? Und wie wirken sich diese Verstrickungen auf die postkoloniale Gegenwart aus?Der Band geht diesen Fragen am Beispiel der postkolonialen Schweiz nach und stößt damit auch die längst überfällige Rezeption der Postcolonial Studies in der Schweiz an.Mit Beiträgen von Christine Bischoff, Christof Dejung, Sara Elmer, Francesca Falk, Gaby Fierz, Alexander Honold, Rohit Jain, Franziska Jenni, Meral Kaya, Christian Koller, Konrad J. Kuhn, Barbara Lüthi, Martin Mühlheim, Patricia Purtschert, Bernhard C. Schär, Daniel Speich Chassé und einem Vorwort von Shalini Randeria.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Religious Education in England
89,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Einführung in die historischen und systematischen Entwicklungen der Praxis und Theorie des staatlich verantworteten Religionsunterrichts in England, welcher als Schulfach dort heute als 'Religious Education' geläufig ist. Die Untersuchung versteht sich als Eröffnung einer Diskussion mit der deutschen Religionspädagogik, die durch ihre gesetzlich verankerte konfessionelle Ausrichtung bedingt stark theologisch geprägt ist, was in England aufgrund unterschiedlicher geschichtlicher Entwicklungen schon lange nicht mehr der Fall ist: Dort ist staatlich verantworteter Religionsunterricht Gegenstand der Pädagogik und der Religionswissenschaften und seit geraumer Zeit durch religionenübergreifende Ansätze geprägt. Das Beispiel Englands mit seiner durch Kolonialismus und Einwanderung bedingten Erfahrung multikultureller Lebenswirklichkeit kann Impulse für eine pädagogisch und politisch interessierte Leserschaft im deutschsprachigen Raum bieten und dabei aufzeigen, wie bekenntnisübergreifende Kommunikationsprozesse als wertzuschätzende Bereicherung kultureller Vielfalt erlebt werden können.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Religious Education in England
92,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Einführung in die historischen und systematischen Entwicklungen der Praxis und Theorie des staatlich verantworteten Religionsunterrichts in England, welcher als Schulfach dort heute als 'Religious Education' geläufig ist. Die Untersuchung versteht sich als Eröffnung einer Diskussion mit der deutschen Religionspädagogik, die durch ihre gesetzlich verankerte konfessionelle Ausrichtung bedingt stark theologisch geprägt ist, was in England aufgrund unterschiedlicher geschichtlicher Entwicklungen schon lange nicht mehr der Fall ist: Dort ist staatlich verantworteter Religionsunterricht Gegenstand der Pädagogik und der Religionswissenschaften und seit geraumer Zeit durch religionenübergreifende Ansätze geprägt. Das Beispiel Englands mit seiner durch Kolonialismus und Einwanderung bedingten Erfahrung multikultureller Lebenswirklichkeit kann Impulse für eine pädagogisch und politisch interessierte Leserschaft im deutschsprachigen Raum bieten und dabei aufzeigen, wie bekenntnisübergreifende Kommunikationsprozesse als wertzuschätzende Bereicherung kultureller Vielfalt erlebt werden können.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Kolonialismus und Rassismus bei Alexis de Tocqu...
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der französische Publizist, Politiker und Historiker Alexis de Tocqueville gilt als Begründer der vergleichenden Politikwissenschaft und als erster Autor der modernen Demokratietheorie. In seinem staatstheoretischen Hauptwerk "De la démocratie en Amérique" entwirft er ein Modell des demokratisch-republikanischen Staatswesens sowie der politischen Gesellschaft. Christoph M. Weishäupl untersucht in seiner Abhandlung die von Tocqueville postulierte Möglichkeit legitimer Verhältnisse von Ungleichheit und Unterdrückung in und durch demokratische Staats- und Gesellschaftsordnungen. Diese Erkenntnisse werden entlang der theoretischen und praktischen Grundlegung Tocquevilles sowie seinen zeitgenössischen Realitäten analysiert. Das Werk gibt einen fundierten Einblick in den historischen Kontext des Entstehens der Theorie Tocquevilles und zeigt die Existenz von Kolonialismus und Rassismus demokratischer Ordnungsmuster exemplarisch anhand der Frühgeschichte der Vereinigten Staaten von Amerika sowie der französischen Expansion in Algerien auf. Das gesamte Konstrukt der Theorie lässt sich als Beispiel pragmatischen Handelns der Realpolitik deuten.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Kolonialismus und Rassismus bei Alexis de Tocqu...
37,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der französische Publizist, Politiker und Historiker Alexis de Tocqueville gilt als Begründer der vergleichenden Politikwissenschaft und als erster Autor der modernen Demokratietheorie. In seinem staatstheoretischen Hauptwerk "De la démocratie en Amérique" entwirft er ein Modell des demokratisch-republikanischen Staatswesens sowie der politischen Gesellschaft. Christoph M. Weishäupl untersucht in seiner Abhandlung die von Tocqueville postulierte Möglichkeit legitimer Verhältnisse von Ungleichheit und Unterdrückung in und durch demokratische Staats- und Gesellschaftsordnungen. Diese Erkenntnisse werden entlang der theoretischen und praktischen Grundlegung Tocquevilles sowie seinen zeitgenössischen Realitäten analysiert. Das Werk gibt einen fundierten Einblick in den historischen Kontext des Entstehens der Theorie Tocquevilles und zeigt die Existenz von Kolonialismus und Rassismus demokratischer Ordnungsmuster exemplarisch anhand der Frühgeschichte der Vereinigten Staaten von Amerika sowie der französischen Expansion in Algerien auf. Das gesamte Konstrukt der Theorie lässt sich als Beispiel pragmatischen Handelns der Realpolitik deuten.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Roger Garaudy - Das abrahamitische Erbe
18,95 € *
ggf. zzgl. Versand

"Warum leuchtet heute diese "Shari'a", das Gesetz Gottes, nicht über die ganze Welt? Warum bleiben die muslimischen Völker das Objekt der Geschichte, obwohl vom Kolonialismus befreit, anstatt handelndes, kreatives Subjekt zu sein? Warum geben sie kein Beispiel für historische Initiative? Weil dieses Gesetz, die "Shari'a" entstellt, in ihrer lebendigen Entwicklung seit den ersten Jahrhunderten ihrer Geschichte angehalten wurde. Weil man den Koran mit den Augen der Toten liest. Mit den Augen von Menschen, die das Genie hatten, von der ewigen Offenbarung des Koran aus die Probleme ihrer Epoche zu lösen. Während wir die Probleme der unsrigen nicht dadurch lösen können, dass wir uns damit zufrieden geben, ihre Formen zu wiederholen, sondern indem wir uns von ihren Methoden inspirieren lassen. Zu den Quellen zurückkehren heißt nicht, rückwärtsgewandt der Zukunft entgegenzugehen, mit auf die Vergangenheit fixierten Augen, sondern die lebendige Quelle und die kreative Dynamik des ursprünglichen Islam wiederzufinden."

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot