Angebote zu "Aufarbeitung" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Fabricius, Tania: Aufarbeitung von in Kolonialk...
99,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.03.2017, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Aufarbeitung von in Kolonialkriegen begangenem Unrecht, Titelzusatz: Anwendbarkeit und Anwendung internationaler Regeln des bewaffneten Konflikts und nationalen Militärrechts auf Geschehnisse in europäischen Kolonialgebieten in Afrika, Auflage: 1. Auflage von 2017 // 1. Auflage, Autor: Fabricius, Tania, Verlag: Duncker & Humblot GmbH // Duncker & Humblot, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Afrika // Geschichte // Politik // Recht // Kolonialgeschichte // Kolonialismus // Internationales Recht // Völkerrecht // Europa // Rechtsgeschichte // Internationales Öffentliches Recht und Völkerrecht // Kolonialismus und Imperialismus // Afrikanische Geschichte, Rubrik: Internationales und ausländ. Recht, Seiten: 405, Reihe: Schriften zum Völkerrecht (Nr. 223), Gewicht: 611 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Der Genozid an den ArmenierInnen
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.07.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Genozid an den ArmenierInnen, Titelzusatz: Beiträge zur wissenschaftlichen Aufarbeitung eines historischen Verbrechens gegen die Menschlichkeit, Auflage: 1. Auflage von 2018 // 1. Aufl. 2018, Redaktion: Altanian, Melanie, Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden // Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Ethik // Ethos // Philosophie // Imperialismus // Kolonialgeschichte // Kolonialismus // Moralphilosophie // Geschichte // Ethik und Moralphilosophie, Rubrik: Geschichte // Allgemeines, Lexika, Seiten: 204, Informationen: Paperback, Gewicht: 284 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Deutscher Kolonialismus eine kurze Zeit?
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutscher Kolonialismus eine kurze Zeit? ab 44.99 € als Taschenbuch: Vorgeschichte Eroberung Verlust Aufarbeitung Akademische Schriftenreihe. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Deutscher Kolonialismus eine kurze Zeit?
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutscher Kolonialismus eine kurze Zeit? ab 34.99 € als pdf eBook: Vorgeschichte Eroberung Verlust Aufarbeitung. Aus dem Bereich: eBooks, Geschichte & Dokus,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Entkoppelte Gesellschaft - Ostdeutschland seit ...
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit das Ende des Kommunismus auf 1990 festgeschrieben und der Unrechtsstaat DDR der Justiz übergeben wurde, inszenieren neue Institutionen, Stiftungen und Behörden auf Bundesebene den ökonomischen, kulturellen und moralischen Erfolg des Rechtsstaats. Dabei wird die Mehrheit der Neubürger mit Schockereignissen des krassen sozialen Wandels und der gesellschaftlichen Stigmatisierung konfrontiert. Konzepte wie "Transformation", "Modernisierung", "Demokratisierung" treten als Euphemismen auf, die über eine neoliberale Annexion der "Neuländer" hinwegtäuschen. Das Investmentprojekt "Aufschwung Ost" ist ein Laborfall der Globalisierung. Über eine Aufarbeitung der DDR im Totalitarismus- und Diktaturenvergleich hinaus ist eine politische Soziologie der Landnahme, des Gesellschaftsumbaus und des strukturellen Kolonialismus in Ostdeutschland längst überfällig. Das Forschungsprogramm "Entkoppelte Gesellschaft. Liberalisierung und Widerstand in Ostdeutschland seit 1989/90. Ein soziologisches Laboratorium" will im dreißigsten Jahr der "Einheit" diesem Thema mit einer mehrbändigen Publikation Rechnung tragen.Der Band "Anschluss" widerlegt den Mythos von der "friedlichen Revolution" und von der "Wiedervereinigung" dessen, was zusammengehört und geht der These nach, dass Liberalisierung die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln ist. Der Band belegt die zeithistorischen Zusammenhänge für den koordinierten Staatsanschluss der DDR an die BRD und zeigt auf, warum die basisdemokratische Reformbewegung 1990 scheitern musste.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Entkoppelte Gesellschaft - Ostdeutschland seit ...
89,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit das Ende des Kommunismus auf 1990 festgeschrieben und der Unrechtsstaat DDR der Justiz übergeben wurde, inszenieren neue Institutionen, Stiftungen und Behörden auf Bundesebene den ökonomischen, kulturellen und moralischen Erfolg des Rechtsstaats. Dabei wird die Mehrheit der Neubürger mit Schockereignissen des krassen sozialen Wandels und der gesellschaftlichen Stigmatisierung konfrontiert. Konzepte wie "Transformation", "Modernisierung", "Demokratisierung" treten als Euphemismen auf, die über eine neoliberale Annexion der "Neuländer" hinwegtäuschen. Das Investmentprojekt "Aufschwung Ost" ist ein Laborfall der Globalisierung. Über eine Aufarbeitung der DDR im Totalitarismus- und Diktaturenvergleich hinaus ist eine politische Soziologie der Landnahme, des Gesellschaftsumbaus und des strukturellen Kolonialismus in Ostdeutschland längst überfällig. Das Forschungsprogramm "Entkoppelte Gesellschaft. Liberalisierung und Widerstand in Ostdeutschland seit 1989/90. Ein soziologisches Laboratorium" will im dreißigsten Jahr der "Einheit" diesem Thema mit einer mehrbändigen Publikation Rechnung tragen.Mit 13 Fallstudien bildet der Band "Tatbestände" das empirische Fundament des Gesamtprojekts "Entkoppelte Gesellschaft". Es handelt sich hierbei um sozialwissenschaftliche Studien jüngeren Datums, in denen die Tatbestände der Verwerfung, Abwicklung und Löschung in sämtlichen Bereichen der Gesellschaft Ostdeutschlands offen gelegt, wie auch in der Konsequenz dessen die sozialen, kulturellen und regionalen Beschädigungen diagnostiziert und gesellschaftstheoretisch analysiert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Entkoppelte Gesellschaft - Ostdeutschland seit ...
51,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit das Ende des Kommunismus auf 1990 festgeschrieben und der Unrechtsstaat DDR der Justiz übergeben wurde, inszenieren neue Institutionen, Stiftungen und Behörden auf Bundesebene den ökonomischen, kulturellen und moralischen Erfolg des Rechtsstaats. Dabei wird die Mehrheit der Neubürger mit Schockereignissen des krassen sozialen Wandels und der gesellschaftlichen Stigmatisierung konfrontiert. Konzepte wie "Transformation", "Modernisierung", "Demokratisierung" treten als Euphemismen auf, die über eine neoliberale Annexion der "Neuländer" hinwegtäuschen. Das Investmentprojekt "Aufschwung Ost" ist ein Laborfall der Globalisierung. Über eine Aufarbeitung der DDR im Totalitarismus- und Diktaturenvergleich hinaus ist eine politische Soziologie der Landnahme, des Gesellschaftsumbaus und des strukturellen Kolonialismus in Ostdeutschland längst überfällig. Das Forschungsprogramm "Entkoppelte Gesellschaft. Liberalisierung und Widerstand in Ostdeutschland seit 1989/90. Ein soziologisches Laboratorium" will im dreißigsten Jahr der "Einheit" diesem Thema mit einer mehrbändigen Publikation Rechnung tragen.Der Band "Anschluss" widerlegt den Mythos von der "friedlichen Revolution" und von der "Wiedervereinigung" dessen, was zusammengehört und geht der These nach, dass Liberalisierung die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln ist. Der Band belegt die zeithistorischen Zusammenhänge für den koordinierten Staatsanschluss der DDR an die BRD und zeigt auf, warum die basisdemokratische Reformbewegung 1990 scheitern musste.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Entkoppelte Gesellschaft - Ostdeutschland seit ...
92,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit das Ende des Kommunismus auf 1990 festgeschrieben und der Unrechtsstaat DDR der Justiz übergeben wurde, inszenieren neue Institutionen, Stiftungen und Behörden auf Bundesebene den ökonomischen, kulturellen und moralischen Erfolg des Rechtsstaats. Dabei wird die Mehrheit der Neubürger mit Schockereignissen des krassen sozialen Wandels und der gesellschaftlichen Stigmatisierung konfrontiert. Konzepte wie "Transformation", "Modernisierung", "Demokratisierung" treten als Euphemismen auf, die über eine neoliberale Annexion der "Neuländer" hinwegtäuschen. Das Investmentprojekt "Aufschwung Ost" ist ein Laborfall der Globalisierung. Über eine Aufarbeitung der DDR im Totalitarismus- und Diktaturenvergleich hinaus ist eine politische Soziologie der Landnahme, des Gesellschaftsumbaus und des strukturellen Kolonialismus in Ostdeutschland längst überfällig. Das Forschungsprogramm "Entkoppelte Gesellschaft. Liberalisierung und Widerstand in Ostdeutschland seit 1989/90. Ein soziologisches Laboratorium" will im dreißigsten Jahr der "Einheit" diesem Thema mit einer mehrbändigen Publikation Rechnung tragen.Mit 13 Fallstudien bildet der Band "Tatbestände" das empirische Fundament des Gesamtprojekts "Entkoppelte Gesellschaft". Es handelt sich hierbei um sozialwissenschaftliche Studien jüngeren Datums, in denen die Tatbestände der Verwerfung, Abwicklung und Löschung in sämtlichen Bereichen der Gesellschaft Ostdeutschlands offen gelegt, wie auch in der Konsequenz dessen die sozialen, kulturellen und regionalen Beschädigungen diagnostiziert und gesellschaftstheoretisch analysiert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Deutscher Kolonialismus eine kurze Zeit?
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Deutscher Kolonialismus eine kurze Zeit? ab 44.99 EURO Vorgeschichte Eroberung Verlust Aufarbeitung Akademische Schriftenreihe

Anbieter: ebook.de
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot